von Specht K. Heidrich

Von Phoroneus bis Odysseus, von Atlantis bis Troja. Griechisch-archäische Geschichte auf dem Prüfstand.

Mykenische Geschichten – da denken wir an grausige Ereignisse zwischen Agamemnon, Aigisth und Klytaimnestra. Sie gehören zum Sagenkreis aus der Zeit vor dem Fall Troias, einem Füllhorn spannender und aufregender Geschichten.

Doch Specht K. Heidrich gewinnt aus diesen Sagen und Legenden einstige Realität, indem er Querverbindungen schlägt zu den Hethitern wie zu den Ägyptern und so zum historischen Kern vorstößt. Plötzlich zeigt sich eine Gestalt wie Herakles nicht nur im griechischen, sondern auch im hethitischen Bereich. Aus Geschichten entsteht reale Geschichte. So wird die späte Bronzezeit, das ungeklärte Rätsel der Chronologie im Mittelmeerraum, fixierbar und greifbar. Frühere Geschichte gewinnt in diesem posthum veröffentlichten Werk ein spezielles Kapitel hinzu.

1. Auflage, 2004
416 S., 15 genealogische Karten
ISBN 978-3-938852-28-9

Bestellung Heidrich: Mykenische Geschichten