von Werner Thiel

Pergament

Ein Roman

Warum wurde im Mittelalter gefälscht?

„Wir müssen genauer darüber nachdenken, wie wir nach dem Waffengang die erneut errungenen Rechte und Ansprüche der Kirche ein für alle Mal sichern. Es darf kein gottloser Kaiser oder Fürst unserer Mutter Kirche die Besitzungen streitig machen.“

Der Bischof schaut auf: „Ihr meint, wir brauchen einen Heiligen, eine Geschichte von einem weisen Kirchenmann, der mit unserem Bistum zu tun hat?“

„Das ist eine gute Sache und dient dem Werk Gottes“, lobt Walter.

So kann der Leser den Erfindern eines heiligen Liutgar bei ihrem frommen Betrug über die Schultern schauen.

Das Mittelalter, wie es fälschte und lebte.

1. Auflage 2005
200 Seiten, Pb.
ISBN 978-3-928852-30-2

Bestellung Thiel: Schwert aus Pergament