Mantis-Verlag

Literatur zur Chronologie-Kritik und mehr

Das Buch "Der Schatten der Antike" ist lieferbar.
Das Buch "Alte Skulptur verjüngt" ist lieferbar.
Die Zeitschrift Zeitensprünge wird online fortgesetzt: http://www.zeitensprünge.de/
Der Webshop ist vorübergehend geschlossen. Bitte bestellen Sie direkt beim Verlag.
6. November 2009

Einzelheft VFG 05 / 1989

vfg198905

Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart
Interdisziplinäres Bulletin
1. Jahrgang  5. Heft  1989

1 Editorial
2 Hans Martin Holz: In Memoriam Immanuel Velikovsky
5 Krisztina Koenen: Als die Sonne stand
8 Christian Blöss: Die Velikovsky-Affäre – ein Eifersuchtsdrama?
11 Heribert Illig: Vatermord und Wegweiser
13 H. Illig: Bibliographie von Immanuel Velikovsky
16 Horst Friedrich: Velikovsky, Spanuth und die Seevölker
22 H. Illig: Piri Reis – zur Unzeit gefundene Karten
25 Gunnar Heinsohn: Terrakotta-Reliefs des frühen -2.
Jahrtausends und die persische Periode
29 G. Heinsohn: Die Mardoi Kyros des Großen aus dem -6.
Jahrhundert und die altbabylonischen Martu (Mardu) aus
dem -20. Jahrhundert
32 Manfred Zeller: Zur frühen Perserzeit in Mesopotamien und
Hatti
35 G. Heinsohn: Mittelassyrisches Postskriptum
24 H. Illig: Ramessidisches Postskriptum
36 Thomas Riemer: Wer war Joseph?
52 Leserbriefe u. ä.
53 Zum Jahrestreffen 1990
Zeitungsausschnitte:
7 Bildung von Erdöl in weniger als 5000 Jahren; aus FAZ vom 15.
11.89
12 Stärkster Vulkanausbruch vor 3700 Jahren; aus SZ vom 6.12.89
31 Taumelnder Saturnmond Hyperion; aus FAZ vom 6.12.89

ISSN 0934-4349

Vorherige Ausgabe: Einzelheft VFG 04 / 1989
Nächste Ausgabe: Einzelheft VFG 01 / 1990
Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989

Nachdrucke der Ausgabe können ein anderes Titelbild haben.

6. November 2009

Einzelheft VFG 04 / 1989

vfg198904

Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart
Interdisziplinäres Bulletin
1. Jahrgang  4. Heft  1989

1 Editorial
2 Gunnar Heinsohn: Persische Hyksos und Ägypten oder waren
Herodots Assyrer aus dem -7. Jh. identisch mit den Sargoniden?
8 Heribert Illig: Die verachtfachte Dynastie oder Herodots
Rehabilitierung
28 Winni Marold: „Verborgener Fundamentalismus“ außerhalb der
Bibel
32 Michael Maar: Wespe contra Darwin
34 Gunnar Heinsohn: Das verdreifachte Mesopotamien
35 H. Illig: Notabene
37 Thomas Riemer: Djoser – nur ein Titel für Herrscher
Zeitungsausschnitte:
7 Erdbeben in San Francisco; Abendzeitung, München, 18. 10. 89
33 Vor 67 Jahren: Entdeckung von Tutanchamuns Grab; Titanic,
10/89
36 Konkurrenz für die „Venus von Willendorf“; Süddeutsche
Zeitung
, München, 11. 5. 89
51 Bronzezeitliche Zinnminen in der Türkei; Frankfurter
Allgemeine Zeitung
, 21. 6. 89
52 Meßmethode der Archäologie unzuverlässig; Welt am Sonntag,
Hamburg, 8. 10. 89

ISSN 0934-4349

Vorherige Ausgabe: Einzelheft VFG 03 / 1989
Nächste Ausgabe: Einzelheft VFG 05 / 1989
Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989

Nachdrucke der Ausgabe können ein anderes Titelbild haben.

6. November 2009

Einzelheft VFG 03 / 1989

vfg198903

Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart
Interdisziplinäres Bulletin
1. Jahrgang  3. Heft  1989

1 Editorial
2 Neuer Heftbezug
3 Hans Martin Holz: Schattenboxen auf Kreta
9 Heribert Illig: Mykenisches Postskriptum
10 Jan Bouzek: C14-Zweifel eines Archäologen
12 Clark Whelton: Velikovsky und der Fundamentalismus
25 Eno Pertigen: Der Teufel in der Physik
38 H. Illig: Errata und erratische Sterne
40 Hans Heinrich Maier: Auch Rom ist nicht ewig

ISSN 0934-4349

Vorherige Ausgabe: Einzelheft VFG 01-02 / 1989
Nächste Ausgabe: Einzelheft VFG 04 / 1989
Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989

Nachdrucke der Ausgabe können ein anderes Titelbild haben.

6. November 2009

Einzelheft VFG 01-02 / 1989

vfg19890102

Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart
Interdisziplinäres Bulletin
1. Jahrgang  1.-2. Heft  1989

3 Vorspann zum Nachdruck
3 Editorial
5 Amarna im Disput:
5 Edith Honsel: Amarna vor der letzten kosmischen Katastrophe
13 Otto Ernst: Altes Reich und 18. Dynastie
16 Gunnar Heinsohn: An Explication of the Duplications and
Triplications of Pre-Hellenistic Periods of Southern
Mesopotamia
18 (Synchronismus-Schema von Wolfgang Helck für den
nachfolgenden Heinsohn-Artikel)
20 Gunnar Heinsohn: Nebukadnezar-Reduktion als Appendix II
zum Amarna-Datum
21 Heribert Illig: Morsches Gebälk [der antiken Chronologie]
24 H. Illig: Der Schuß nach hinten: C14 und das Turiner Grabtuch
27 H. Illig: Anstelle eines Nekrologs [zur Auflösung des Vereins
GRMNG]
28 Editorial
29 Heribert Illig: Djoser = Menes = Assurbanipal
43 Gunnar Heinsohn: Tusratta = Cyaxares, Amenophis III. und
Djoser
49 Zur Amarna-Debatte:
49 Winni Marold: Gold und Silber: Sonne – Mond?
55 Angelika Müller: Alles was glänzt…
62 H. Illig: Der „kolossale“ Echnaton
67 Heinz Erhardt: Der ferne Merkur
67 H. Illig: Merkur oder Die katastrophische Saat geht auf

ISSN 0934-4349

Nächste Ausgabe: Einzelheft VFG 03 / 1989
Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989

Nachdrucke der Ausgabe können ein anderes Titelbild haben.

6. November 2009

Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989

vfg19890102 vfg198903
vfg198904 vfg198905

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge (bis 1994 „Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart“) erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 215 Seiten
ISSN 0934-4349

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Nächster Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 02 / 1990
22. Dezember 2017

Zeitensprünge JG 30 / 2018

zeiten201801 zeiten201802 zeiten201803

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit voraussichtlich 674 Seiten.

ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 29 / 2017
Nächster Jahrgang:
26. Dezember 2016

Zeitensprünge JG 29 / 2017

zeiten201701 zeiten201702 zeiten201703

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 506 Seiten.

ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 28 / 2016
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 30 / 2018
21. Dezember 2013

Zeitensprünge JG 26 / 2014

zeiten201201 zeiten201402 zeiten201403

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 770 Seiten
ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 25 / 2013
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 27 / 2015
13. Dezember 2012

Zeitensprünge JG 25 / 2013

zeiten201301 zeiten201302 zeiten201303

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 770 Seiten
ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 24 / 2012
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 26 / 2014
24. Dezember 2011

Zeitensprünge JG 24 / 2012

zeiten201201 zeiten201202 zeiten201203

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 770 Seiten
ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 23 / 2011
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 25 / 2013
2. Januar 2011

Zeitensprünge JG 23 / 2011

zeiten201101 zeiten201102 zeiten201103

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. AÄltere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 770 Seiten
ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 22 / 2010
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 24 / 2012
26. Dezember 2010

XII. Ausrichtung von Veranstaltungen

Mitgliederversammlungen, Jahrestreffen und Regionalveranstaltungen
bis 1988 des GRMNG e.V., bis 1994 der Zeitschrift Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart,
ab 1995 der Zeitschrift Zeitensprünge
Vorbereitung, Durchführung samt Moderation (zu allen Tagungen gehört ein
Kamingespräch am Vorabend und das Zusammensein am Tag danach)

2010 30./31.10. Aiterbach am Chiemsee, Seminar- und Freizeithaus
2008 03./04.10. Weimar, Hotel Kaiserin Augusta
2006 01./02.10. Kassel, Kasseler Kulturinitiative
2005 06./07.05. Zürich, Hotel Krone Unterstrass
2004 09.11. Wien, Café Museum (regional, Wiener Kreis)
2003 04./05.10. Erfurt, Johannes-Lang-Haus / Engelsburg
2002 19.10. München, Von-der-Tann-Str. (regional, Vernissage Bayern-Buch)
2002 10./11.05. Regensburg, Hotel Tulip Inn
2000 01./02.10. Aachen, Hotel Ibis Normaluhr
1999 01./02.10. Paderborn, Hotel Ibis
1998 22./23.05. Leonberg, Hotel Panorama
1997 09./10.05. Leipzig, Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur
1996 17./18.05. Hamburg, Hotel Böttcherhof
1995 26./27.05. Gräfelfing, Würmtaler Gästehaus
1994 14./15.05. Bremen, Weserterrassen und Bürgerzentrum Neue Vahr
1993 22./23.05. Frankfurt, Palais Jalta
1992 30./31.05. Baden-Baden, Höhen-Waldhotel Wolfschlucht
1991 11./12.05. Berlin, privat am Erkelenzdamm
1990 26./27.05. Wien, Hotel Regina
1989 05./06.05. Frankfurt, Bürgertreff Westend
1988 11./12.06. Lochham (Gräfelfing), Pschorrhof
1987 04./05.04. Münster, Hotel Deutscher Vater
1986 22./23.02. Leverkusen, Haus Janes
1985 17./18.05. München, Hofbräuhaus

1984 01./02.06. Berlin, privat, Erkelenzdamm (Ausrichter Christian Blöss)
1983 10./11.12. Bonn, Hotel Esplanade (Ausrichter Achim Babendreyer)
1983 13./14.05. Bonn, Hotel Continental (Ausrichter Achim Babendreyer)
1982 16./17.10. Münster, Fürstenberghaus (Angelika Müller)
1982 29./30.05. Wolfenbüttel, (Christoph Marx)
XI. Funk- und Fernseharbeiten
26. Dezember 2010

VIII. Vorträge

1988:

25.02. A-Wien, Palais Wilczek: ›Dichter, Denker, Lebenskünstler. Egon Friedell zum 50. Todestag‹ (Österreichische Gesellschaft für Literatur)
09.03. München, Buchhandlung adalbert 14: ›Friedells Wien. Zum 50. Todestag von Egon Friedell‹
16.03. A-Wien, Institut für Theaterwissenschaft, ›Egon Friedell als Kulturhistoriker‹
11.06. Gräfelfing, Pschorrhof: ›Bronzefiguren, Bogen und Gewölbe, Bewußtsein‹ (GRMNG-Jahrestreffen)

1989:

06.05. Frankfurt: ›Die Rätsel von Malta‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
10. A-Wien, Café Landtmann: ›Friedell und Altenberg‹ (Kurzvortrag zu Otto Steffls Altenbergabend, 3 Abende)
04.12. A-Kufstein, Rathaus: ›Friedell und Altenberg‹ (Kurzvortrag zu Otto Steffls Altenbergabend)

1990:

07.03. A-Salzburg, Universität: ›Cheops und Echnaton im 1. Jahrtausend v. Chr.‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)
26.05. A-Wien, Hotel Regina: ›Neues aus dem Alten Ägypten. Übergang von Holz- zu Steinbauweise‹ (Vorzeit-Frühzeit- Gegenwart-Jahrestreffen)
26.05. A-Wien, Hotel Regina: ›Steingeleise in der Alten Welt‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
20.10. Holzhausen-Externsteine: ›Zum Stand der Chronologie-Rekonstruktion‹ (Mysteria-Treffen)

1991:

20.01. Puchheim, Gemeindebibliothek: ›Egon Friedell: Kultur ist Reichtum an Problemen‹ (Gemeindebücherei / Buchhandlung im Birkengarten)
11.05. Berlin, Erkelenzdamm: ›Velikovskys Peleset sind nicht die Perser‹ (VFG-Jahrestreffen)
11.05. Berlin, Erkelenzdamm: ›Silvester II. und Otto III. als Väter einer neuen Zeitrechnung‹ (VFG-Jahrestreffen)
11.05. Berlin, Erkelenzdamm: ›Der dendrochronologische Zirkelschluß‹ (VFG-Jahrestreffen)
.05. GB-London: ›The Christian Era is to long‹; Transcription by Birgit Liesching, read by David Roth at the Ancient History Study Group meeting, May 1991
03.06. Krefeld, Volkshochschule: ›Cheops und Stonehenge im -1. Jahrtausend‹
30.10. A-Salzburg, Universität: ›Unsere zu lange Chronologie. Die Gründe für unser falsches Weltbild‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)
14.12. Gräfelfing, TSV-Vereinsheim: ›Die Nikolausrede zur TT-Weihnachtsfeier‹

1992:

01.02. München, Hollandstr.: ›Egon Friedell‹ (Jour fixe Dr. Wolfgang Pleister)
01.03. München-Pasing, Spiellokal: ›War das frühe Mittelalter kürzer, als wir denken?‹ (Schachclub Pasing von 1948)
09.05. München-Pasing, Spiellokal: ›Die eigentliche Chronologie der Antike‹ (Schachclub Pasing von 1948)
30.05. Baden-Baden, Wolfschlucht: ›Karl der Fiktive, genannt der Große‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
30.05. Baden-Baden, Wolfschlucht: ›Vom äolischen Kapitell über den Altar zum Himmelsträger‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
04.06. Starnberg, Antiquariat Heinemann: ›Egon Friedell‹ (Einführung zum Friedell-Abend von Otto Steffl)

1993:

06.02. München, Hollandstr.: ›Karl der Fiktive und das frühe Mittelalter‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister)
17.03. A-Salzburg, Universität: ›Wieviele Katastrophen trafen Erde und Menschheit?‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)
29.04. Berlin, Museum für Verkehr und Technik: ›Technikgeschichte contra antike Chronologie. Die Technik der Pharaonen‹ (Arbeitskreis Technikgeschichte des VDI)
22.05. München, Hollandstr.: ›Von der Schwierigkeit mit mittelalterlichen und antiken Datierungen‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister)
23.05. Frankfurt, Palais Jalta: ›Über die Schwierigkeiten beim richtigen Datieren‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
24.05. Frankfurt, Palais Jalta: ›Das Geheimnis des griechischen Feuers‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
19.10. München, Adalbertstr.: ›Walter Hueck – eine Bekanntmachung‹ (Schopenhauer-Kreis)

1994:

29.01. München, Hollandstr.: ›Der Bau der Cheopspyramide‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister)
02.03. A-Salzburg, Universität: ›Der Bau der Cheopspyramide‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)
05.03. München, Hollandstr.: ›Die ägyptische Chronologie‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister) [oder 12.2.]
14.05. Bremen, Neue Vahr: ›Vom fiktiven Hl. Benedikt zum doppelten Hl. Gregor‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
14.05. Bremen, Neue Vahr: ›Polygonalmauern durch die Jahrhunderte‹ (Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart-Jahrestreffen)
21.09. Biberach a.d. Riß: ›Hat Karl der Große je gelebt? (Volkshochschule)
30.11. A-Salzburg, Universität: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)

1995:

28.01. München, Hollandstr.: ›Otto Weininger‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister)
15.02. München, Türkenstr.: ›Ein Bankangestellter auf Abwegen‹ (Bericht vor ehemaligen Kollegen)
16.03. Berlin, Museum für Verkehr und Technik: ›Technikgeschichte des Mittelalters auf dem chronologischen Prüfstand – oder auf der Suche nach dreihundert ‘verlorenen’ Jahren‹ (Arbeitskreis Technikgeschichte des VDI; Einführungsreferat Prof. Hans-Ulrich Niemitz)
17.03. Berlin, Restaurant „Zur Wulle“: ›Fomenko als universaler Löser der Chronologieprobleme?‹ (Berliner Geschichtssalon)
30.03. Puchheim, Alte Schule „Bürgertreff“: ›Wie groß war Karl der Große?‹ (Volkshochschule)
26.05. Gräfelfing, Würmtaler Gästehaus: ›Postglazialer Katastrophismus im Alpenvorland‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
26.05. Gräfelfing, Würmtaler Gästehaus: ›Zeitkürzungsmöglichkeiten vor der römischen Kaiserzeit‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
30.09. GB-Ipsden: ›Cosmic Catastrophes and the Origin of Megalithic Cultures‹, Paper für Cosmic Catastrophism (Velikovsky’s 100th Birthday Memorial Meeting), als Paper vorgelegt
31.10. Brinkum, Haus Lohmann: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Volkshochschule)
01.11. Diepholz, Alte Realschule: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Volkshochschule)
02.11. Buxtehude, Volkshochschule: ›Das erfundene Mittelalter‹
22.11. Gräfelfing, Bürgerhaus: ›Steinbruch. Zur Erstausgabe der Aphorismen von Egon Friedell (1920)‹ (GRÄGS)
30.11. München, Seidl-Villa: ›Karl der Große und Benedikt. Haben diese Väter des Abendlandes je gelebt?‹ (Humanistische Union)

1996:

15.05. Elmshorn, Bismarckschule: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Leistungskurs Geschichte)
17.05. Hamburg, Hotel Böttcherhof: ›Stand unserer Hellenismusforschung‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
18.05. Hamburg, Hotel Böttcherhof: ›Über den Zustand der Mediävisten‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
04.06. Paderborn, Universität: ›Hat Karl der Große je gelebt? Ein Vorstoß für eine umfassendere Quellenkritik‹; Universität Paderborn, Fachbereich I, Einladung durch Prof. Frank Benseler, mit Rektor und Dekanin, im Rahmen der Vortragsreihe ›Spuren der Moderne‹)
05.12. CH-Luzern, Bahnhofsgebäude: ›Hat Karl der Große je gelebt? Die erfundenen 300 Jahre im Frühmittelalter‹ (Freie Vereinigung Gleichgesinnter)

1997:

29.01. A-Salzburg, Universität: ›Erfundene Zeit – reale Katastrophen. Gehören geologische Umwälzungen und dunkle Jahrhunderte zusammen?‹ (Auditorium Academicum, Volkshochschule)
11.04. Leipzig, HTWK: ›Brückenschlag zwischen Armenien und Etrurien‹ [Hans Mühlestein]; Zeitensprünge-Jahrestreffen)
12.04. Leipzig, HTWK: ›Katastrophenerinnerungen und kollektive Amnesie‹, als Einstimmung zu einer Plenumsdiskussion (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
25.04. Krailling, Spatzenweg: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Jour fixe Norbert Hierl-Deronco)
19.06. Elmau, Schloss: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (BP Oil Deutschland)
12.07. München, Hollandstr.: ›Die Herren Istriens‹ (Jour-fixe Dr. W. Pleister)
17.10. München: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Rotarier)
25.10. München, Hollandstr.: ›Die Kritik an meiner Mittelalterthesen‹ (Jour fixe Dr. W. Pleister)
29.10. Erding, Frauenkirche: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (terra ferma Erding)
05.11. München-Giesing: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Münchner Stadtbibliothek, Giesing)
22.11. Stuttgart-Plieningen: ›Das erfundene Mittelalter. Die größte Zeitfälschung der Geschichte‹ (Fachwerkhaus, Monika + Roland Mayer)
12.12. Stuttgart, Aesculus-Schule: ›Ist das frühe Mittelalter eine Erfindung?‹ (Forum Kontrovers)

1998:

24.01. München, Gaststätte Zum Meisterverein: ›Phantomzeiten und ihre Kritiker‹ (Jahreshauptversammlung Efodon)
29.03. Gräfelfing: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Jour fixe Familie Hagl)
11.04. Berlin, Hotel Estrel: ›Das junge Ägypten der Pharaonen‹ (Erster Weltkongress über Verbotene Archäologie)
22.04. Gräfelfing, Bürgerhaus: ›Das erfundene Mittelalter oder Hat Karl der Große je gelebt?‹ (GRÄGS)
29.04. Leipzig, HTWK: ›Das Problem ‘Karolingische Architektur’‹ [Einladung durch Prof. Ingeborg Flagge, Audimax, auf Initiative von Prof. Hans-Ulrich Niemitz (und seinem einstimmenden Vortrag: ›Wie das Frühmittelalter verschwindet‹)
22.05. Leonberg, Hotel Panorama: ›Neunfacher oder einmaliger Eisenzeit-Beginn? Hartsteinbearbeitung in Ägypten‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
23.05. Leonberg, Hotel Panorama: ›Zum Stand der Phantomzeitdebatte‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
11.06. Berlin, Freie Universität: ›Das Ende als manipulierter Anfang: Die simulierte Jahrtausendwende‹ (siehe Diskussion)
30.11. Ditzingen: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Trumpf GmbH)

1999:

20.01. Bremen, Universität: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Vortrag auf Einladung von PD Rainer Stollmann)
28.03. Gräfelfing: ›Egon Friedell: Leben und Werk‹ (Jour fixe Familie Hagl)
23.04. A-Geras, Niederösterreich, Alter Schüttkasten: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Rotary Club Geras)
25.06. München: ›Über theoretische Grundlagen der MA-Thesen‹
25.09. Lorsch, Museumszentrum: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Kuratorium Weltkulturerbe Kloster Lorsch; Moderator Jean-Christophe Steiner. Über 200 Zuhörer)
09.09. Hamburg, Hotel InterContinental: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Vereins- und Westbank AG, Geschäftsbereich Treasury)
01.10. Paderborn, Hotel Ibis: ›Die Widersprüche in der Paderborner Karl-und-Leo-Ausstellung‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
06.11. Grünwald bei München: ›Wie vertrauenswürdig ist unser Kalender und Ist Karl der Große eine reale Gestalt?‹ (Privatkreis Brandt)
09.11. A-Wien, Café Prückel: ›Kalender und Zeitrechnung – Instrument mit rätselvoller Geschichte‹ (Astrologisches Forum)

2000:

11.01. Schwandorf, Stadtbibliothek: ›Leben wir im Jahre 1703?‹ (Millennium-Veranstaltungen der Stadt Schwandorf)
18.01. Erding, Ev. Gemeindesaal: ›Das erfundene Mittelalter zwischen Island und Freising‹ (Förderverein Kunst, Kultur und Jugend, Erding)
26.01. A-Ried im Innkreis, Bildungshaus: ›Leben wir im Jahre 1703?‹ (St. Franziskus. Innviertler Bildungs- und Begegnungszentrum)
26.02. Freiburg im Breisgau, Waldhof e.V.: ›Ein Wochenende mit dem Autor HI. Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Vortrag und zweitägiges Seminar, Haus der Weiterbildung und Begegnung)
29.03. Seligenstadt am Main, Riesensaalgebäude: ›Das Mittelalter – Fiktion oder Tatsache?‹
12.04. Köln, Museum für angewandte Kunst: ›Die vier heiligen Drei Könige‹ (Moderation Dr. Johannes Lehmann; Kontrahent Dr. Sven Schütte; Veranstaltung auf Anregung von Prof. Ingeborg Flagge)
26.05. Braubach-Marksburg am Rhein: ›Die größte Geschichtsfälschung aller Zeiten: Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Kulturforum Mittelrhein & Dates)
23.06. Passau, Oberveste: ›Apokalypse des 1. Jahrtausends‹ (Fünfter Kongress der Phantasie. Apokalypse. Der Weltuntergang in der phantastischen Literatur, Passau, 22. – 25. 6.)
24.06. Freyburg a.d. Unstrut, Schloss Neuenburg, Festsaal: ›Das erfundene Mittelalter‹ [anschließend Diskussion mit Prof. Thomas Vogtherr] (montalb‡n. Die X. internationalen Tage der mittelalterlichen Musik auf Schloss Neuenburg)
25.06. Nürnberg-Fischbach, Sporthotel Silberhorn: ›Das verschwundene Mittelalter‹ (Vortrag beim Wochenendseminar: ›Populäre Irrtümer der Geschichtswissenschaft‹ (Thomas-Dehler-Gesellschaft)
01.07. Neu-Ulm, Altes Finanzamt: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Vortragsreihe Zeitläufe, ArteFakt Kunstverein)
16.09. Gräfelfing, Bürgerhaus: ›Das frühe Mittelalter eine Geschichtserfindung?‹ (Literarische Gesellschaft)
01.10. Aachen, Hotel Ibis Normaluhr: ›Neues aus dem Frühmittelalter‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
16.10. A-Wels: ›Zum städtischen Zeitverlust im frühen Mittelalter‹ (Tagung des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung; Vortragende: Prof. Peter Dinzelbacher, Prof. Gerhard Fouquet, Prof. Reinhold Reith, Dr. Erhard Chvojka, Dr. Helmut Lackner, Dr. Hartmut Petzold)
26.10. Wolnzach, Gaststätte Bräustüberl: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Historischer Cirkel e.V.)
11.12. München: ›Das erfundene Mittelalter‹

2001:

16.01. Ilmenau, TU-Mensa: ›Das erlogene Mittelalter. Hat Karl der Grosse je gelebt?‹ (Verein Medienzentrum Fischerhütte e.V.)
02.03. München-Perlach: Vortrag und Diskussion in geschlossener Stundentenrunde
04.07. Garmisch-Partenkirchen, Werdenfels-Gymnasium: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Leistungskurs)
27.07. Fürth, Hotel am Forum: ›Das erfundene Mittelalter?‹ (Wochenendseminar der Thomas-Dehler-Stiftung zum erfundenen Mittelalter, mit Prof. Gunnar Heinsohn, Dr. Hans Joachim Berbig und Dr. Anton Wohlfart)
28.07. Fürth, Hotel am Forum: ›Naturwissenschaftliche Auseinandersetzung zur Chronologiekritik‹ (Wochenendseminar der Thomas-Dehler-Stiftung)
18.10. Marktredwitz, Gasthof „Goldener Löwe“: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Studienkreis für europäische Kultur, MAK e.V.)
23.10. Dortmund, Bibliotheksgebäude: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Stadt- und Landesbibliothek)
29.12. Gräfelfing: ›Das erfundene Mittelalter‹

2002:

15.02. Mainz, Universitätskinderklinikum: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Ultraschallkongress unter Prof. Reinhard Schumacher)
21.02. Hildburghausen, Stadtmuseum, Rathaus: ›Das erfundene Mittelalter‹
15.03. Darmstadt, Hotel Bockshaut: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Freundeskreis)
13.04. Baden-Baden, Hotel Bühler Höhe: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Allianz Versicherung Bayern)
10.05. Regensburg, Hotel Tulip Inn: ›Bayern und die Phantomzeit oder Ganz Bayern und speziel Regensburg‹; mit Gerhard Anwander ( Zeitensprünge-Jahrestreffen)
10.05. Regensburg, Hotel Tulip Inn: ›Von mittelalterlichen Gleisharfen zum mitteleuropäischen Urwald‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
25.06. München, Allianz Umweltstiftung: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Wohltätigkeitsveranstaltung für die Bayer. Staatsbibliothek)
19.10. München, privat: ›Vorstellung des Buches Bayern und Phantomzeit‹, Vernissage mit Gerhard Anwander
06.11. H-Budapest, Hotel: Präsentation der ungarischen Ausgabe der MA-Bücher (Veranstaltung des Allprint Verlages)
19.11. A-Wien, Schäffergasse: Das erfundene Mittelalter‹ (Antiquariat Buch & Wein)

2003:

06.02. Goslar, Kleines Heiliges Kreuz: ›Die große historische Fälschung? Sind 300 Jahre mittelalterliche Geschichte erfunden?‹ (51. Frankenberger Winterabend)
27.04. Leipzig, Hotel: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Jahresversammlung Mensa in Deutschland e.V.)
20.05. A-Salzburg, Verbindungsheim: ›Hat Karl der Große je gelebt?‹ (Verbindung Rheno-Juvavia)
22.05. München, Lyzeumclub: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Residenzkreis, Vorsitzender Wolfgang Illig)
04.10. Erfurt, Johannes-Lang-Haus: ›Zum Zeitsprung bei Christen und Moslems‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
09.10. H-Budapest, MOM-Theater: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Veranstaltung des AllprintVerlags, ca. 750 Zuhörer)
10.10. H-Budapest, wie 09.10. (Theater erneut mit ca. 750 Zuhörern ausverkauft)
05.11. A-Linz, Stadtmuseum Nordico: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Vortragsreihe zu „echt falsch“)
07.11. Krailling, privat: ›Zum Stand der Mittelalterdebatte‹; Jour fixe Norbert Hierl-Deronco
18.11. Augsburg, Gaststätte „Hochfeld“: ›Das erfundene Mittelalter und die Phantomzeittheorie‹ (Interessenkreis für Grenzphänomene)
30.11. Bremen, Universität: ›Geburtswehen bei einem möglichen Paradigmenwechsel, gezeigt am Beispiel des frühen Mittelalters‹ (Bremer Symposium ‘Property Economics’, 28.-30.11., Veranst. Prof. Otto Steiger)

2004:

04.03. Erding, Gasthof „Zur Post“: ›Das erfundene Mittelalter. Phantomzeit in Freising und Erding‹ (Förderverein Kunst, Kultur und Jugend)
09.11. A-Wien, Café Museum: ›Zum Stand der Diskussion um das erfundene Mittelalter‹ (Regionaltreffen Zeitensprünge)

2005:

28.01. München, Platzl-Hotel: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Old Table)
06.05. CH-Zürich, Hotel Krone Unterstrass: ›Die Christianisierung über den Limes. Reihengräber, irische Mission, Bistümer‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
06.05. CH-Zürich, Hotel Krone Unterstrass: ›Einleitung zu der Diskussion über die rätselhaften Skulpturen im Zürcher Großmünster‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
29.06. CDN-Toronto: ›The Invented Middle Ages‹; Vortrag auf der Konferenz Anomalous Eras – Best Evidence: Best Theory, präsentiert von Prof. Gunnar Heinsohn [http://www.bearfabrique.org/Catastrophism/illig_paper.htm]
06.10. H-Budapest, MOM-Zentrum: ›Über das erfundene Mittelalter und die Zeitensprünge‹ (Veranstaltung des Allprint Verlags)
07.10. H-Budapest, MOM-Zentrum: ›Über den Bau der Cheopspyramide‹ (Veranstaltung des Allprint Verlags)
08.10. H-Budapest, MOM-Zentrum: ›Magalithkultur in Europa‹ (Veranstaltung des Allprint Verlags)

2006:

15.03. CH-Luzern, Bahnhofsgebäude: ›Wann wurde Stonehenge gebaut? Zu einer neuen Chronologie der Megalithkulturen‹ (Freie Vereinigung Gleichgesinnter)
18.03. Gräfelfing, Bürgerhaus: ›Die veraltete Vorzeit‹ (GRÄGS)
30.06. Stuttgart, CVJM Stuttgart: ›Die veraltete Vorzeit‹ (Forum Kontrovers im Rahmen der Vortragsreihe: Vom Glauben zum Wissen)
01.10. Kassel, Kasseler Kulturinitiative: ›Konzertiertes Fälschen: Glastonbury und Saint-Denis als Beispiele‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
02.10. Kassel, Kasseler Kulturinitiative: ›Warum 297 Jahre Phantomzeit?‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
20.10. München, Corpshaus: ›Kaiser Karl der Große und das älteste Weingesetz in Franken – Über die Phantomzeit 614-911 u.Z.‹; Corps Franconia
26.11. Ingolstadt, Stadtmuseum: ›Ingolstadt keine frühmittelalterliche Siedlung?‹ Danach Diskussion, s. dort

2008:

17.04. Tuttlingen, Stadthalle: ›Phantomzeiten – Veraltete Frühzeit und erfundenes Mittelalter‹ (VHS, Reihe themen & ansichten: Zeit)
13.06. Ramerberg bei Wasserburg: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Vorträge in Ramerberg)
19.07. München, Zunfthaus: ›Bayerische Anfänge – echte und vermeintliche‹ (Freie Verbindung Turonia)
04.04. Weimar, Hotel Augusta: ›Sie schütten die Fundleere zu‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
24.10. Sigmaringen, Autohaus Zimmermann: ›Wer hat an der Uhr gedreht?‹ (Kulturherbst 2008)
27.10. Teisendorf, Haus Chiemgau: ›Zeitdimensionen unserer Vorzeit‹ (Ur-Europa)

2010:

21.03. München, Schwabing: ›Das erfundene Mittelalter‹ (Jour fixe Barbara von Johnson)
30.10. Aiterbach, Seminarheim: ›Päpste als Heiratsverhinderer oder Fälscherökonomie‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)
31.10. Aiterbach, Seminarheim: ›Sintflut-Interpret Boulanger und sein Nachfolger [Adam Weishaupt]‹ (Zeitensprünge-Jahrestreffen)

2011:

13.01. Walferdange (Luxemburg): ›Chronologiekritik oder Stimmt unsere Zeitrechnung?‹ (Heidelberg Alumni Luxemburg)
14.01. Walferdange (Luxemburg): ›Phantomzeit im Mittelalter‹ (Heidelberg Alumni Luxemburg)
06.04. Leipzig, HTWK: ›Das Frühmittelalter und seine Fundarmut als chronologisches Problem‹ (Ringvorlesung Querdenker)
VII. Beiträge in Büchern und Zeitschriften
IX. Diskussionen mit H. Illig in den Medien oder auf dem Podium
26. Dezember 2010

VII. Beiträge in Büchern und Zeitschriften

B = Buchbeitrag, J = Journal-/Zeitungsbeitrag, Z = Zeitschriftenbeitrag

1979:

04. Z ›Hirntaler AG‹; Mein Betrieb, München
10. Z ›Parkinson‹ [Rezension]; Mein Betrieb, München
12. Z ›Stadt in der Wüste‹ [Rezension Antoine de Saint-Exupéry]; Mein Betrieb, München

1980:

01. Z ›Geschichte in neuem Aufriß‹ [Rezension Immanuel Velikovsky]; Mein Betrieb, München
05. Z ›Bericht über Breitbach‹ [Rezension Josef Breitbach]; Mein Betrieb, München
07. Z ›Mütter und Amazonen‹ [Rezension Sir Galahad]; Mein Betrieb, München
08. Z ›Optische Welten‹ [Werkbesprechung Maurits C. Escher]; Mein Betrieb, München
10. Z ›Das Jubiläum‹; Mein Betrieb, München
12. Z ›Christus kam nur bis Eboli‹ [Rezension Carlo Levi]; Mein Betrieb, München

1981:

01. Z ›Psychogramm einer Sippe‹ [Rezension Grobian Gans alias Michael Czernich, Carl-Ludwig Reichert und Ludwig Moos]; Mein Betrieb, München
03. Z ›Japan und Zen‹ [Rezension Eugen Herriegl]; Mein Betrieb, München
03. Z ›Impressionen aus Israel‹ [Reisebericht]; Mein Betrieb, München
04. Z ›Im Kielwasser von Odysseus‹ [Rezension Hans Steuerwald: Weit war sein Weg nach Ithaka]; Mein Betrieb, München
11. Z ›Friedells Kulturgeschichte‹ [Rezension]; Mein Betrieb, München

1982:

10. B ›Friedell als Buchautor‹ [Nachwort zu Egon Friedell: Abschaffung des Genies. Essays bis 1918]; Löcker, Wien, S. 277-282

1983:

01. Z ›Abschaffung des Genies‹ [Buchanzeige Egon Friedell]; Mein Betrieb, München
04. Z ›Wie wir zu Geld kamen‹ [Rezension Gunnar Heinsohn]; Mein Betrieb , München
10. B ›Der ganze Friedell?‹ [Nachwort zu Egon Friedell: Selbstanzeige. Essays ab 1918]; Löcker, Wien, S. 225-229

1985:

10. B ›Friedells Doppelseelen‹ [Nachwort zu Egon Friedell: Meine Doppelseele]; Löcker, Wien, S. 225-229

1986:

10. B ›Kollaborateure‹ / Nachwort zu Egon Friedell / Alfred Polgar: Goethe und die Journalisten]; Löcker, Wien, S. 249-258

1987:

07. Z ›Neuland in der Antike. Chronologische Irrungen und Wirrungen‹; Der Rabe, Haffmans, Zürich (16) 18-20
07. Z ›Rekonstruktion eines Torsos. Egon Friedells Kulturgeschichte des Altertums‹; Der Rabe, Haffmans, Zürich (16) 170-174
12. B ›Schuld und Sühne‹ [Abschlussbeitrag zu Das Friedell Lesebuch]; Beck, München, S. 276-282

1988:

10. Zur ‹Kulturgeschichte des Altertums› / Der Aquädukt 1763–1988. Ein Almanach aus dem Verlag CH. Beck im 225. Jahr seines Bestehens, S. 283-284/ München

1989:

03. B ›Der aphoristische Epiker‹ [Nachwort zur Friedell-Aphorismus-Sammlung: Kultur ist Reichtum an Problemen]; Haffmans, Zürich, S. 165-169
11. Z ›Bindeglied zwischen Vorzeit und Historie‹ [Über den Teufelstein, Steiermark]; Mysteria Nr. 75/76, S. 21-22

1990:

15.12. Z ›Der Strauß im Wappen – ein neues Selbstverständnis für Vohenstrauß‹; Streifzüge des Heimatkundlichen Arbeitskreises Vohenstrauß, Vohenstrauß, 10/1990, S. 37-43
31.12. J ›Der Strauß im Wappen: Das Rätsel Vohenstrauß ist gelöst‹; Oberpfälzer Nachrichten, Weiden

1991:

03.01. J ›Der Strauß im Wappen‹; Der Neue Tag, Weiden
03. Z ›The Past Comes Down‹; New England Antiquities Research Association = Neara Journal Vol XXV, No. 1 & 2, Summer/Fall 1990, S. 27-31 [erschienen erst 1992]

1992:

11.01. J ›Mit Leerlaufübungen serbische Aggression gestärkt‹ [Leserbrief]; Süddeutsche Zeitung, München
01. Z ›Die Nikolausrede‹; TSV report Nr. 1, Gräfelfing
03. Z ›Le Passé Rajeuni‹; Méditerranéa, No 45, 8-12, Carcassonne
05.11. J ›Hinhaltetaktik zu Lasten der Bosnier‹ [Leserbrief]; Süddeutsche Zeitung, München

1993:

11.09. J ›Ein Kaiser aus dem Lande Bayern?‹ [Leserbrief]; Aachener Volkszeitung

1994:

25.05. J ›Phantom-Zeitalter‹ [Leserbrief]; taz, Bremen

1995:

05 B ›Anlagetip für Nebenerwerbsschreiber‹; Jubiläums-Florilegium der GRÄGS: Weingläser verlieren ihre Bedeutung; Gräfelfing, S. 241
J – [Leserbrief zu Pizzikato-Polka, Weltraumforschung]; Die Woche, Berlin
05.10. J ›Im Plädoyer für Pazifismus Opfer verharmlost‹ [Leserbrief]; Süddeutsche Zeitung, München
10. Z ›Cosmic Catastrophes and the Origin of Megalithic Cultures‹; Chronology and Catastrophism Review. Journal of the Society for Interdisciplinary Studies (SIS), 1995 Special Issue (Vol. XVII, S. 37-40) [erschienen Oktober 1996]

1996:

01.01. Z ›Was bleibt vom Mittelalter? Signale für einen Paradigmenwechsel‹ [Konautor Hans-Ulrich Niemitz]; Gegenwart, Innsbruck, Nr. 28 (1. Quartal), S. 1+19-21
01.04. Z ›Kalender mit beschränkter Haftung. Frühmittelalterliche Phantomzeit auf schwebenden Fundamenten‹; Gegenwart, Innsbruck, Nr. 29 (2. Quartal), S. 7 f.

1997:

04.04. Z ›Frühe Haustein-Kuppel in Aachen‹ [Leserbrief]; Frankfurter Allgemeine Zeitung
12. Z ›Enthält das frühe Mittelalter erfundene Zeit?‹; EuS = Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur, Paderborn, 8. Jg., Heft 4, 481-483 (dazu acht Stellungnahmen von Gerd Althoff, Werner Bergmann, Michael Borgolte, Helmut Flachenecker, Gunnar Heinsohn, Theo Kölzer, Dietrich Lohrmann, Jan van der Meulen, Wolfhard Schlosser)
12. Z ›Drei Jahrhunderte bleiben fragwürdig‹ [Replik auf die acht Stellungnahmen]; Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur, Paderborn, 8. Jg., Heft 4, 507-520

1998:

.09. Z ›Karl der Große und die ‘Kuttenkujaus’‹; Forum, Seligenstadt, S. 30

1999:

22.06. J ›These der 297 Phantomjahre‹ [Leserbrief]; Frankfurter Allgemeine Zeitung
14.08. J ›Zeit auf Sand gebaut‹ [Leserbrief]; Süddeutsche Zeitung
11. Z ›Heribert Illig: Das erfundene Mittelalter (AiD 3/99)‹ [Diskussion nach dem Artikel von Matthias Becher]; Archäologie in Deutschland, Stuttgart, 4/99, S. 77 /
12. Z ›Das 18. Jahrhundert hat eben erst begonnen!‹; hp zeitschrift der historiker + politologen an der uni münchen, Nr. 8, 42-45

2000:

02.01. J ›Vergessen Sie 2000. Wir schreiben das Jahr 1703‹; Die Welt am Sonntag
05. Z ›Wer hat an der Uhr gedreht?‹; Dates. Das Lifestyle-Magazin, Lahnstein, Mai, S. 6-8
18.12. J ›In der Rolle von Karls Hofnarr‹ [Leserbrief]; Aachener Nachrichten, Aachen

2001:

01. Z ›Das erfundene Mittelalter‹ [Leserbrief]; Archäologie in Deutschland, Nr. 1, S. 74
08. Z ›Erfundenes Mittelalter – furchtbare oder fruchtbare These?‹; Skeptiker. Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken 14. Jg., Heft 2, 70-75. GWUP Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V., Roßdorf
17.11. J ›Noch pergamentgläubiger‹ [Leserbrief zum Artikel von Jan Rüdger: Harmlose Querfachlichkeit vom 31.10.]; Frankfurter Allgemeine Zeitung
18.12. J ›Warum sollte Kerner die Diskussion voranbringen?‹ [Leserbrief]; Aachener Nachrichten (Datum unsicher)
.12. Z ›Vergebliche Abwehr‹; Skeptiker. Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken, 14. Jg., Heft 1, 184-187. GWUP Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V., Roßdorf

2002:

Z ›Do the Early Middle Ages Survive Only as a Sacred Cow? A response to Trevor Palmer‹; Chronology & Catastrophism SIS Review (Journal of the Society for Interdisciplinary Studies), 2002: 1, S. 18-23
B ›Zum städtischen Zeitverlust im frühen Mittelalter‹; Zeitbegriff. Zeitmessung und Zeitverständnis im städtischen Kontext, S. 1-19, Hg. Willibald Katzinger. Österreichischer Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung; Linz

2003:

17.05. J ›Polling, Wessobrunn und das falsche Kloster-Jubiläum‹; Weilheimer Tagblatt (Münchner Merkur)
B ›Apokalypse im ersten Jahrtausend‹; Weltendämmerungen. Endzeitvisionen und Apokalypsevorstellungen in der Literatur. Fünfter Kongress der Phantasie (edfc, Hg. R. Gustav Gaisbauer), Passau S. 79-93
B ›Gefälschtes Mittelalter‹; echt_falsch. Will die Welt betrogen sein? (Hg. Hannes Etzlstofer, Willibald Katzinger, Wolfgang Winkler); Kremayr & Scheriau, Wien, S. 280-293
B ›Fehde um das frühe Mittelalter‹; Akzeptanz und Ignoranz. Festschrift für Jens Naumann (Hg. Rainer Jansen u. a.); IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt/M. u. a., S. 269-284

2004:

Z ›Karl der Große bleibt eine Fiktion‹ [Erwiderung auf Dendl: Karl den Großen gab es doch! Eine Kritik der chronologischen Voraussetzungen der These von den „fiktiven Jahrhunderten“ von Heribert Illig]; Zeitschrift für Anomalistik. Gesellschaft für Anomalistik e.V., Sandhausen, Band 4, Nr. 1-3, S. 200-203
Z ›Chronologie‹ [Lexikon-Artikel]; der blaue reiter, Stuttgart, Nr. 18, 80-83

2005:

Z ›Kippt die naturwissenschaftliche Weltsicht?‹ [Stellungnahme zu Prof. Hermann Müller-Karpe: Geschichtlichkeit des paläolithischen Menschen. Fakten und Anschauungen]; Erwägen · Wissen · Ethik (vormals Ethik und Sozialwissenschaften), Paderborn, Jg. 16, Heft 1, 119-120

2008:

01. Z ›Wer liegt in diesem Sarkophag? Auf den Spuren von Phantomz-Kaisern und erfundenen Jahrhunderten‹ P.M. HISTORY, München, 1/2008, S. 50-55
01. Z ›Die Karlskrönung an Weihnachten im Jahr 800‹; P.M. HISTORY, München, 1/2008, S. 53
01. Z ›Immanuel Velikovsky behauptete: Schon die alten Ägypter haben geschummelt‹; P.M. HISTORY, München, 1/2008, S. 57
B ›Labour Pains Experienced in a Possible Change of Paradigm: A Case Study on Early Medieval Times‹; Property Economics. Property Rights, Creditor’s Money, and the Foundations of the Economy (Hg. Otto Steiger), Metropolis, Marburg, S. 417-438

2010:

07.01. Z ›Herrscher über die Zeit‹; Die Furche, Wien (Dossier „Zeit“) S. 1
B ›Zwischen Glöckner und Gräkomanie‹; Lesen ist Silber. Literarische Kostbarkeiten aus Gräfelfing zum silbernen Jubiläum, Grägs e.V. [Gräfelfinger Gelegenheitsschreiber], Gräfelfing, S. 26-29
VI. Primärbeiträge im Internet
VIII. Vorträge
9. Oktober 2010

V. Beiträge für eigene Periodika

GRMNG-Bulletin, Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart, Zeitensprünge

(Jahr, Titel, Heft, Jahr, Seitenzahl)

1984 (1. Jahrgang GRMNG-Bulletin):

-: – [Übersicht zu Zinstheorie, Evolution, Venus, Nazca, Stern von Bethlehem] 1/84, 1-4
-: – [Goldmaske von Trebenište, Schliemann, Mykene, Mond- und Mars-Meteoriten,
Venus-Vulkanismus, Katastrophentheorien] 2/84, 1-4

1985 (2. Jahrgang):

-: Ägyptologie [Helcks Vortrag auf dem 4. Internationalen Ägyptologen-Kongress in München] 1/85, 1 f.
-: Chaos-Forschung 1/85, 2 f.
-: Archäologie Griechenlands [Samos] und Bücherhinweise 1/85, 3 f.
-: Vereins-Internas und Emblematisches 2/85, 1, 3 f.
-: Bildsteinkongreß [in Eben-Emael] 2/85, 4 f.
-: Wo liegt Israel? [Suleiman Salibi] 2/85, 5 f.

1986 (3. Jahrgang):

-: Sirius-Forschung 1/86, 2
-: Die Flucht der Trojaner [Jacques de Mahieu] 1/86, 3 f.
-: Schönheit im Chaos 1/86, 4
-: Leverkusener Allerlei 2/86, 2-4
-: Beim Schweife des Kometen 2/86, 5 f.
-: Vom eigenen Räderwerk 3/86, 1 f.
-: Wissenschaftliche Kontroversen [mit Bernhard Deutinger] 3/86, 2 f.
-: Korallen als Wetterarchiv 3/86, 4 f.
-: Pyramidales 3/86, 5-8
-: Von der versalzenen Ursuppe zur aufziehenden Oortschen Wolke.
Über Gültigkeit und Geltungsdauer naturwissenschaftlicher „Gesetze“ 4/86, 1-6
-: Datierungszweifel 4/86, 6-8
-: Ägyptischer Schiffsbau 5/86, 1-3
-: Ägypten und die Bibel [Daniel Völter] 5/86, 3-5
-: Ägyptens Dynastienfolge vor 80 Jahren [George Rawlinson] 5/86, 5 f.
-: Glozel 5/86, 6-8
-: Erinnerung an einen Außenseiter – Hans Georg Wunderlich 6/86, 2 f.

1987 (4. Jahrgang):

-: Ägyptische Geschichte aus der Sicht von Herodot 1/87, 9-12
-: Antwort auf Wunderlich [Wolfgang Schiering] 1/87, 16
-: Das Fiasko nach der Katastrophe [Weltraumfahrt] 1/87, 16 f.
-: Diskussion über den Namen unserer Gesellschaft 2/87, 1-3
-: Ägyptens zu lange Chronologie 3/87, 3-6
-: Die Datierung von Atlantis 3/87, 6-10
-: Bücher, Bücher, Bücher 4/87, 1-4
-: Ägyptische Rekurse 4/87, 7 f.
-: Einmal mehr Atlantis 4/87, 8-10
-: Kritik von gestern: Quiring über Velikovsky 4/87, 11
-: Zur Datierung von Amarna 5/87, 2-4
-: Griechische Sintfluten 5/87, 4 f.
-: Darwins Ohrhöckerchen 5/87, 5 f.
-: Die veraltete Vorzeit (Editorische Notiz) 5/87, 10-14
-: Miszellen 5/87, 14
-: Homer im 7. Jahrhundert? 6/87, 7 f.
-: Ist das Opfer urchristliche Lehre? [Daniel Völter] 6/87, 8-10
-: Joseph = Yussuf = Yuya. Osmans These 6/87, 10 f.

1988 (5. Jahrgang):

-: Griechische Bronzestatuen und ägyptische Dynastienfolge 2/88, 4-9
-: Chinas erster Drache 2/88, 9 f.

1989 (1. Jahrgang Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart):

-: Morsches Gebälk [Datierungsprobleme] 1/89, 21-23
-: Der Schuß nach hinten: C14 und das Turiner Grabtuch 1/89, 24-26
-: Anstelle eines Nekrologs [Nachruf auf GRMNG] 1/89, 27
-: Djoser = Menes = Assurbanipal 2/89, 4-17 bzw. 29-42 [Seitenzahl der späteren Edition]
-: Der „kolossale“ Echnaton 2/89, 34-38 bzw. 62-66
-: Merkur oder Die katastrophische Saat geht auf 2/89, 9-13 bzw. 67-71
-: Mykenisches Postskriptum [zu H.M. Holz] 3/89, 9
-: Errata und erratische Sterne 3/89, 38 f.
-: Die verachtfachte Dynastie oder Herodots Rehabilitierung 4/89, 8-27
-: Notabene [Buchbespr. Riemer/Nestke, H. Reichel] 4/89, 35 f.
-: Vatermord und Wegweiser [Velikovsky zum 10. Todestag] 5/89, 11 f.
-: Bibliographie von Immanuel Velikovsky 5/89, 13-15
-: Ramessidisches Postskriptum [zu Zeller] 5/89, 32] 5/89, 24
-: Piri Reis – zur Unzeit gefundene Karten 5/89, 22-24

1990:

-: Transatlantische Kulturkontakte erst nach -600 1/90, 12-24
-: Die Gurkentruppe. Ein mäßig verfremdetes Genrebild aus dem Orientalischen (alias Tobias Knopf) 1/90, 39-42
-: Papkes Fund: Gilgamesch ist Merkur 2/90, 70-75
-: Christus und die Wandelsterne 2/90, 77-81
-: Der größte Schatz seit Tutanchamun – Gold aus Assyrien 2/90, 113-115
-: Der unermüdliche Heyerdahl 2/90, 117 f.
-: An der schönen blauen Donau [Jahrestreffen Wien] 4/90, 4-6
-: Baute Amenemhet I. die erste glatte Pyramide? 5/90, 4-14
-: Der Schnee von gestern – eine Rezension [von Emma Brunner-Traut] 5/90, 55 f.
-: Diskus von Phaistos – Übersetzungen und „Bratpfannen“ 5/90, 60-62

1991:

-: Die christliche Zeitrechnung ist zu lang 1/91, 4-20
-: Hat das dunkle Mittelalter nie existiert? [mit Hans-Ulrich Niemitz] 1/91, 36-49
-: Offener Brief an einen Ägyptologen [Winfried Barta] 2/91, 7-10
-: Halley, Novae, China. Zur Synchronisierung der Alten Welt 2/91, 33-42
-: Augustus auf dem Prüfstand 2/91, 43-49
-: Fälschung im Namen Konstantins 2/91, 50-66
-: Bourreausche Szene [Glosse über den Wissenschaftsbetrieb; alias Karsten Tröblin] 2/91, 67
-: Über den Dächern von Berlin. Bericht über die Jahrestagung am 11./12. Mai 1991 3/91, 4-7
-: Variationen über PLST. Velikovsky identifizierte die Seevölker falsch, aber datierte richtig 3/91, 40-55
-: Väter einer neuen Zeitrechnung: Otto III. und Silvester II. 3/91, 69-91
-: Dendrochronologische Zirkelschlüsse 3/91, 125-129
-: Wie Quallen in der Wüste. ‚Magellan‘ hat die Venus vermessen 3/91, 130
-: Replik auf Norbert Müllers Leserbrief [Faust] 5/91, 73
-: Jüdische Chronologie. Dunkelzonen, Diskontinuitäten, Entstehungsgeschichte 5/91, 21-34, 74

1992:

-: Darius und Ramses II. Neue Identifikationsansätze 1/92, 20-25
-: Grabtuch und Mumien. Sechster Internationaler Kongreß der Ägyptologie in Turin 1/92, 26-30
-: Ach ja, die Wahrheit. Verfallsformen der Wissenschaft 1/92, 57-62
-: Wann starb Buddha? Indien am Beginn der Eisenzeit 2/92, 7-15
-: Der Meridian des Augustus. Die Sonnenuhr des Augustus war keine Stundenuhr 2/92, 16-25
-: Wann lebte Mohammed? Zu Lülings „judenchristlichem“ Propheten, zur Frühzeit des Islam
und zur Orthodoxiebildung in Judentum, Christentum und Islam 2/92, 26-41
-: Der Kruzifixus. Sein „doppelter“ Ursprung im 6. und 10. Jahrhundert 2/92, 42-47
-: Auf Granit beißen. Von den praktischen Möglichkeiten, Hartgestein zu bearbeiten [mit F. Löhner] 2/92, 58-66
-: In der Wolfschlucht. Jahrestreffen 1992 in Baden-Baden 3/92, 4-7
-: Zur Symbolik der äolischen Säule. Opferaltar – Zikkurat – Pyramide – Himmelsträger 3/92, 69-87
-: Wasser in drei Kanälen. Vom neueingeweihten Main-Donau- zu Ludwigs- und Karls-Kanal 4/92, 71-78
-: 614/911 – der direkte Übergang vom 7. ins 10. Jahrhundert 4/92, 79-103
-: Alles Null und richtig. Zum Verhältnis von arabischer und europäischer Kultur 4/92, 119-131
-: Vom Erzfälscher Konstantin VII. Eine „beglaubigte“ Fälschungsaktion und ihre Folgen 4/92, 132-139
-: Rezensionskritik. Von Quastenstachlern und anderen Verleumdern 4/92, 140-142

1993:

-: Juda und seine persischen Könige 1/93, 52-54
-: Das faule Ei des Kolumbus. Eine Entsorgung durch Peter Milger 1/93, 90-94
-: Vom Ötzi und anderen Fälschungen. Zwei Buchbesprechungen zur Alt- und Jungsteinzeit 2/93, 7-11
-: Zu Menschenopfern und Darius II. [Notiz] 2/93, 19
-: Das Ende des Hl. Benedikt? Der andere ‘Vater des Abendlandes’ wird auch fiktiv 2/93, 23-28
-: Langobardische Notizen I. Urkunden, Stuckfiguren und kaiserlose Städte 2/93, 41-56
-: St. Denis und Suger – zum zweiten. Wie ein Karolingerbau verschwindet und Frankreich entsteht 2/93, 57-71
-: Auf Schilling und Groschen (alias Egidius Mantis) 2/93, 76 f.
-: Jalta – diesmal in Frankfurt [Zur Jahresversammlung] 3/93, 4-6
-: Die Wahrheit übers Mammut [Notiz] 3/93, 21
-: David in Israel bezeugt [Notiz] 3/93, 45
-: Kalender und Astronomie. Marginalien zu antiker und mittelalterlicher Chronologie 3/93, 46-68
-: Hyksos und Kreter [Notiz] 3/93, 68
-: Planetoiden contra Planeten? Szenarien von Hofer, Naudiet, Spedicato und Stender
[mit H. Friedrich und H. Hofer] 3/93, 123-133
-: Donnelly – Muck – Tollmann. Eine Rezension 3/93, 134-144
-: Unsere liebe Post. Ein Nachschlag (alias Egidius Mantis) 3/93, 145
-: Das Dark Age scheitert in Olympia. Benny Peisers maßgebende Dissertation 5/93, 58-63
-: Das „Griechische Feuer“ erlischt. Von der besten und rätselhaftesten aller byzantinischen Waffen 5/93, 64-69
-: Andechs-Meranien – Heiliger Berg der Fälschungen 5/93, 70-81
-: Die Ausrichtung der Pyramiden [mit A. Müller] 5/93, 83 f.

1994:

-: „Harte“ Indizien für die zu alte Altsteinzeit [mit K. Günther] 1/94, 6-17
-: Darwin-Fink erledigt Darwinismus. Eine notwendige Polemik 1/94, 97 f.
-: Einmal mehr: Shakespeare entlarvt 1/94, 99 f.
-: Hamlet mahlt nun auch auf Deutsch. Rezension zu „de Santillana – v. Dechend“ 1/94, 101-103
-: Tollmann in München 1/94, 104
-: Zwischen alter Weser und Neuer Vahr. Jahrestreffen 1994 in Bremen 2/94, 4-7
-: Doppelter Gregor – fiktiver Benedikt. Pseudo-Papst erfindet Fegefeuer und einen Vater des Abendlandes 2/94, 20-39
-: Redaktionelles „Nachspiel“ zu Knaust und Marold 2/94, 98
-: Arische Pharaonen? Rezension zu Doris Wolfs Suche nach Ägyptens Urmüttern 2/94, 99-101
-: Des Chaos wunderliche Söhne. Kometen, Jupiter, Venus, Velikovsky und die anderen.
Ein ‘katastrophales Potpourri’ 3/94, 21-31
-: Verliert Italien sogar drei „dark ages“? Ein Rundgang durch italienische Städte und Stätten 3/94, 32-49
-: Der Baum des Menschen – nur Staffage? Rezension [zu Cremo/Thompson] 3/94, 93-97
-: Abschied vom großen Alexander oder Der eigentliche Alexanderroman 4/94, 24-39

1995 (Zeitensprünge):

-: Laokoon – wahrlich ein Findling. Gehört der erratische Block ins -5., -4., -3., -2., -1., +1. oder ins 16. Jh.? 1/95, 6-30
-: Spaniens Wirrungen im frühen Mittelalter. Architektur – ERA-Rechnung – Reconquista 1/95, 36-55
-: Zu Wissenschaft und Methodik 1/95, 58
-: Die Pyramiden des Orion. Rezension [zu Bauval/Gilbert] 1/95, 89
-: Der ach so alte, eisige ‚Ötzi‘ 1/95, 92
-: Fomenko – der große, statistische Wurf? Rezension und Standortbestimmung 2/95, 104-121
-: Die Entstehung des Bewußtseins nach Jaynes. Eine runderneuerte Rezension 2/95, 208-212
-: Jahrestreffen 1995 im Würmtal 3/95, 216-221
-: Rom bis Athen – was bleibt bestehen? Zeitkürzungen vor der Zeitenwende. Eine Skizze 3/95, 269-287
-: Alles Schwindel – oder was? Rezension [zu Lucas Brasi] 3/95, 288-290
-: Und Cheops baut weiter. Kritiken 3/95, 348-351
-: Die Post als Kulturfeind (alias Egidius Mantis) 3/95, 361
-: Editorial oder auch Karlstreiben 4/95, 367-370
-: Aristoteles – fern seiner Logik 4/95, 450-460
-: Geomantie als nüchterne Wissenschaft. Rezension [zu Erwin Reidinger] 4/95, 516-518
-: Selbst Volkswirtschaft kann Spaß machen. Rezension [zu Ralph Davidson] 4/95, 519

1996:

-: Wie Reiche immer reicher werden. Neuer Glanz für Ägyptens Mittleres Reich 1/96, 5-7
-: David Rohl’s Test of Time 1/96, 14-16
-: Didyma – Magnesia – Rom. Die lückenhafte hellenistische Architektur und eine Methodenkritik 1/96, 87-106
-: Streit ums zu lange Frühmittelalter. Mediävisten stolpern über hohe Ansprüche und leere Zeiten 1/96, 107-120
-: Zum Glück daneben und auch sonst alles o.k. Zum Jahrestreffen in Hamburg 2/96, 132-138
-: Zwischen Würm und Würmeiszeit. Ein katastrophischer Rundgang bis ins Mittelalter 2/96, 194-222
-: Gezerre um ein Kreuz 2/96, 245
-: Roms ‘frühmittelalterliche’ Kirchen und Mosaike. Eine Verschiebung und ihre Begründung 3/96, 302-326
-: Einrede zu dem Artikel von Christoph Marx [Der große Ruck] 3/96, 356
-: Von der Karlslüge. Über die Fortsetzung einer wissenschaftlichen Debatte 3/96, 327-336
-: Submarine Römer in Como? 3/96, 357
-: „Turiner Grabtuch“ – die dritte. Falsche Daten – echte Münzen 3/96, 390-394
-: Osterinsel – Pazifik – Andenraum. Mehr als eine Megalith-Rezension 3/96, 395-397
-: Flechtwerk und Ketzertum. Langobardische Notizen II 4/96, 448-477
-: Wie das letzte Aufgebot. Niveaulose Historiker bei der Mittelalterdebatte 4/96, 535-541
-: Besitz und Eigentum. Eine Heinsohn-Steiger-Rezension 4/96, 548 f.
-: Gleichtakt zwischen Nil und Jordan? Rohl-Rezension 4/96, 550 f.

1997:

-: Prähistorisch-christliche ‚Netzwerke‘. Kultkontinuität in Europa 1/97, 38-49
-: Ein Schwelbrand breitet sich aus. Zur Fortführung der Mittelalter-Debatte 1/97, 125-131
-: Zur Abgrenzung der Phantomzeit. Eine Architekturübersicht von Istanbul bis Wieselburg 1/97, 132-143
-: Leipziger Vielerlei. Ein Tagungsbericht 2/97, 156-165
-: Zwei Ergänzungen zu Germanen und Leys 2/97, 235-238
-: ‘Karolingische’ Torhallen und das Christentum. Rings um Lorsch und Frauenchiemsee 2/97, 239-259
-: Von Wenden und schrecklichen Visionen. Die Mittelalterdebatte wird umfassend 2/97, 260-285
-: Ein Leserbrief aus der Fiktionalität 2/97, 286
-: Päpstin Johanna? Rezension von Elisabeth Gössmanns Buch 2/97, 287 f.
-: Einrede des Herausgebers [zum Artikel von E. Gabowitsch] 2/97, 305
-: Bemerkungen zu einem 50. Geburtstag 3/97, 313-315
-: Bücher aus der Feder von H.I. 3/97, 316 f.
-: Arno Borst contra Ivan Illich 3/97, 330-343
-: Sonnenwenden – Äquinoktien. Ein weiteres Kapitel ‘Kalenderrechnung’ 3/97, 344-357
-: Frieds Saat geht auf 3/97, 359
-: Pyramidales Interieur. Eine Sammelrezension 3/97, 398-401
-: Einrede des Herausgebers [zur Einrede von E. Gabowitsch] 3/97, 536
-: Tuthmosis III. in Karthago? 4/97, 540-543
-: Etrusker – Ägäis – Chaldäer – Sumerer. Querbezüge im -13./12./7./6. Jahrhundert 4/97, 602-620
-: Aachens Pfalzkapelle gerät in Bewegung. Ein Wendepunkt in der Mittelalterdebatte 4/97, 657-666
-: Verdichtete Treibhaus-Psychose (mit Wolfgang Thüne; Rezension Nigel Calder) 4/97, 698 f.

1998:

-: Eine Erwiderung auf Armin Wirsching [mit F. Löhner] 1/98, 14 f.
-: Die Königslisten für das ‚Neue Reich‘ 1/98, 16-39
-: Eine Anmerkung: Straß – Straa – Strauß [zu P. Amann 1/98] 1/98, 65
-: Hauen und Stechen auf breiter Front. Wie ein Kampf ums frühe Mittelalter 1/98, 122-142
-: Echter Leonardo oder rezente Fälschung? [mit St. Diebitz] 1/98, 143 f.
-: Erwünschte Klärungen [zu G. Zeising: Der herrliche Verbrecher] 1/98, 150-155
-: Ergänzungen [zu B. Peisers Leserbrief] 1/98, 167 f.
-: Mit Telemens. Eine Realsatire [alias Sättis, Leif] 1/98, 171-173
-: Leonberger Spargelspitzen. Vom heurigen Jahrestreffen der Zeitensprünge 2/98, 176-180
-: Neunfacher oder einmaliger Eisenzeitbeginn? Hartsteinbearbeitung in Ägypten 2/98, 181-197
-: Wie gewonnen, so zerronnen. Zum Fortschritt im Frühen Mittelalter 2/98, 254-258
-: Entgegnung durch die Redaktion [auf Niemitz und Karl Marien] 3/98, 387
-: Ötzi, der Mann im Wasser? Bericht zur Lage an der Eisfront 3/98, 410-418
-: Fast alles gelöst? Das nächste Cheopspyramidenbuch [M. Haase] 3/98, 425-429
-: Turiner Grabtuch – das „Viergedoppelte“ 3/98, 433-439
-: „Vor einem Abgrund an Falsifikaten“. Mediävistische Schwindelgefühle 3/98, 461-465
-: Römisches Corvey? Heribert Klabes’ These 3/98, 492-496
-: Die Zeitachse und Ereignisse auf ihr. Eine Antwort [auf R. Landau] 3/98, 511-516
-: Zum doppelten Lustrum (10 Jahre Bulletin – 10 Jahre Mantis) 4/98, 519-522
-: Nichts als Arbeit / Die nächste Chronologiekorrektur / Und warum überhaupt „Mantis“? 4/98, 528-535
-: Spurensuche in der Geologie. Zillmers Darwin-Buch 4/98, 586-590
-: Tropfen, Faß und Überlauf [zum Topper-Plagiat] 4/98, 631-643
-: Borsts Kalenderreform. Auf höchstem Niveau gescheitert? 4/98, 648-655

1999:

-: Boulevard und Seminar. Diskutanten und Väter der Phantomzeit mehren sich 1/99, 82-96
-: Erläuterung des Herausgebers [zu Gabowitsch] 1/99, 138
-: Zwischen Karlsgraben, Leipzig und Untersberg. Die Mediävisten quälen sich ‘offiziell’ mit der Phantomzeit 2/99, 235-241
-: Regensburger Virtualitäten. Rund 15 Standorte für karolingische Dome und Pfalzen [mit G. Anwander] 2/99, 242-271
-: Das deterministisch-chaotische Sonnensystem. Eine Rezension [I. Peterson] 2/99, 316-320
-: Sperrfeuer vor Paderborn. Methodische Korrektheit und emotionale Begleiterscheinungen 3/99, 389-402
-: Paderborns prachtvolle Phantomzeit. Ein Rundgang durch die Karolinger-Ausstellungen 3/99, 403-438
-: Erste Antwort auf G. Albrechts Fragestellung 3/99, 527
-: – [Zu Prof. Theo Kölzer] 3/99, 529
-: Paderborner Jahrestreffen 4/99, 533-538
-: Zangger und ein Ende 4/99, 554-559
-: Mumpitz in Absurdistan. Über den von Mediävisten boykottierten Boykott der Mediävisten (mit Briefwechsel von Gerd Zeising) 4/99, 613-628
-: Katastrophen zu Zeiten des Menschen. W. Pitmann – W. Ryan – F. de Sarre – D. Keys – F. Carotta. Eine Sammelrezension 4/99, 658-670
-: Fuld im Fall der Fälschung (Rezension) 4/99, 686-689

2000:

-: Darwins Amöbe. Ein Diskussionsbeitrag 1/00, 8-16
Brennpunkt Phantomzeit. Ein Situationsbericht 1/00, 126-149
-: „Eine einzige Spatelknopfnadel“. Die Lücke in der Regensburger Siedlungsarchäologie [mit G. Anwander] 2/00, 234-258
-: Siedlungsarchäologie und chronikale Schwächen. Zur laufenden Phantomzeit-Debatte 2/00 281-295
-: Irgendwo im Nirgendwann. Uchronien und Katastrophen 2/00, 310-317
-: – [Aktuelles zum Aachener Thron] 2/00, 361 f.
-: Chronologische Irrfahrten des Odysseus. Hellenistische Fragezeichen 3/00, 384-390
-: Naturwissenschaftler verteidigen ‘ihren’ Thron. MA-Diskussion mit emotionalen Verwerfungen 3/00, 476-494
-: Aachener Printen oder Jahrestreffen 2000 4/00, 548-553
-: Den Mythos erinnern, Karl vergessen. Rings um den Historikertag zu Aachen 4/00, 626-638
-: Astromanie und Wissenschaft. D. Herrmann · F. Krojer · S. Rothwangl · W. Schlosser 4/00, 662-679
-: Alte und neue Katastrophenszenarien 4/00, 710-720

2001:

-: Ägypten – neue chronologische Zweifel 1/01, 4-13
-: Replik auf Peter Winzeler 1/01, 38 f.
-: Langobarden, Juden, Astronomen und auch Aachen. Zum Frühmittelalter und der einschlägigen Debatte 1/01, 108-131
-: Ceno-Crash oder Käno-Korrektur? Eine Rezension [Blöss] 1/01, 166-169
-: Kaiser Karl im Ruhestand. Zum Stand der Mittelalterdebatte 2/01, 266-271
-: Wirrungen um Schoske und Wildung 2/01, 313 f.
-: Zillmer, Velikovsky und die Geologen. Eine Rezension 2/01, 340-347
-: Ernährungslügen haben lange Beine [Pollmer-Rezension] 2/01, 352
-: Ötzi – Satire wider Willen 3/01, 393-400
-: Ingelheim – karolingisch oder römisch? [mit Günter Lelarge] 3/01, 467-492
-: Vom Rütteln (an) der Wahrheit. Zur weiteren Diskussion der Phantomzeitthese 3/01, 513-523

2002:

-: K(r)ämpfe um Troia 1/02, 5-12
-: Mörtel mit Zuschlag. Ein Diskussionsbeitrag zu Ingelheim und Aachen 1/02, 145-149
-: Hinterweltler aller Art. Eine zuweilen widerwärtige Mittelalter-Diskussion 1/02, 150-172
-: Zu Wirrungen um Schoske und Wildung 1/02, 209 f.
-: Das Regensburger Dutzend. Zur Jahrestagung 2002 am 10./11. Mai 2/02, 212-217
-: Straßen durch Germaniens Urwälder 2/02, 234-246
-: Zwischen Hamburg und der Jahreslänge. Bericht zur Phantomzeitdebatte 2/02, 393-400
-: Ausgräber im Schilfboot. Nachruf auf Thor Heyerdahl (1914-2002) 2/02, 401-405
-: Schwindel im und mit dem Treibhaus. Eine Rezension samt Ozonloch-Zusatzfrage 2/02, 406-409
-: Pyramidal-Ägyptologisches 3/02, 426-436
-: Korrekturen, Konsequenzen. Antwort auf Andreas Birken 3/02, 512-519
-: Mittelalterdebatte – trübe bis heiter 3/02, 558-567
-: Ein Irrtum gebiert eine Wahrheit und findet einen Pharao. Meinhard Hoffmann im Gespräch mit H.I. 4/02, 608-618
-: Nachbemerkung zum 25.12. 4/02, 655
-: Theoderich d. Gr. – Vorlage für Karl d. Gr. 4/02, 656-671
-: Von lesenswert bis ungelesen. Ein Florilegium 4/02, 736-745
-: Ozonloch ade? Ein Nachtrag 4/02, 750 f.

2003:

-: Split und die Rätsel Altkroatiens 1/03, 161-190
-: Karls-Miszellen. Schweigen ums Frühmittelalter und seine Blüten 1/03, 222-230
-: Nachruf auf Ivan Illich 1/03, 232 f.
-: Gleisharfen [redakt. Notiz] 1/03, 238
-: Baiern in Stonehenge [redakt. Notiz] 1/03, 241
-: Die Post zockt ab (unter Egidius Mantis) 1/03, 242
-: Probleme konventioneller Datierungsmethoden [mit Franz Siepe] 2/03, 244-251
-: W. Haugs Buch über Megalithbauten 2/03, 341 f.
-: Jesu Geburt im Jahr 292 n. Chr.? [mit Georg Dehn, Martin Klamt] 2/03, 343-348
-: Dickhäuter und Schweigegeld. Phantomzeitdebatte? 2/03, 396-405
-: Katastrophen – zu allen Zeiten. Eine Rezension 2/03, 406-410
-: Freispruch für Asteroiden 2/03, 422
-: Thüringen als Zentrum. Jahrestreffen zu Erfurt 3/03, 471-475
-: Rückweisung der bislang gewichtigsten Kritik an der Phantomzeitthese (Das Scheitern der Archäoastronomie I) 3/03, 478-507
-: Roter Mörtel in Aachens Pfalzkapelle 3/03, 537
-: Zum Zeitsprung bei Christen und Moslems 3/03, 556-569
-: Humpert/Schenk – Brätz/Brätz. Eine Abwägung 3/03, 617-620

2004:

-: George Rawlinson – continuatus 1/04, 19-27
-: Die Debatte der Schweigsamen. Zum „Schwachsinn“ des frühen Mittelalters 1/04, 85-101
-: Stabwechsel mit Martin Henkel. Eine Antwort 1/04, 145-151
-: Höhen und Tiefen der Archäoastronomie. Maya-Kalender und Astrolabien 1/04, 170-182
-: Die Tyrannei des Trivialen. Zum Mittelalterdiskurs 2/04, 258-271
-: Aachen: alt, ganz alt oder noch älter? Eine Neueinschätzung durch Volker Hoffmann [mit Hans-Ulrich Niemitz] 2/04, 272-278
-: Schwedens ausgemusterte Karle, Polens noch früherer Königsverlust [mit Gerhard Anwander] 2/04, 350-357
-: Vinci – Horken – Velikovsky – Heidrich. Streifzüge zwischen Skandinavien und Griechenland 2/04, 444-461
-: Entgegnung auf Otto Ernsts Leserbrief 2/04, 485 f.
-: C14: einmal mehr desavouiert. Causa Reiner Protsch von Zieten 3/04, 497-502
-: Der beste aller möglichen Kalender? Eine Rezension zu Anne-Sophie von Bomhard 3/04, 518-522
-: Ein Impakt in historischer Zeit? Chiemgau-Einschlag und frühere Ereignisse 3/04, 548-553
-: Wikinger: Korrektur und Ergänzung [mit F. Fritzsche] 3/04, 591-594
-: Siebigs’ Fund und Fried ohne Freud. Aktuelles zur Frühmittelalterdebatte und mehr 3/04, 625-652
-: Von Kolumbus zu Eis- und Eisenzeit. Eine Rezension [von Zillmer] 3/04, 693-700
-: Fraglos – ein Zustand von Wissenschaft? Eine Rezension zu Walter Kliers Shakespeare-Buch 3/04, 706-709

2005:

-: Die Christianisierung über den Limes. Reihengräber, irische Mission, Bistümer 1/05, 15-35
-: Alte Kreuze, alte Throne und Byzanz. Bestätigungen in der Mittelalterdebatte 1/05, 111-124
-: Saurierimpakt in Turbulenzen 1/05, 232-234
-: Jenseits mancher Grenzen. Jahrestreffen 2005 am 6./7. Mai in Zürich 2/05, 260-269
-: Göbekli Tepe – die Altsteinzeit war ‚vorgestern’ 2/05, 275-286
-: Antwort auf Ulrich Voigt 2/05, 472-481
-: Bernstorf: ‚Bayrisch-Mykene’ 3/05, 507-510
-: Wilhelm von Volpiano. Im Schnittpunkt von Zeiten und Linien 3/05, 635-660
-: Die Meistersinger von Deutschland. 10 Jahre Karlsverwerfungen und -debatten 3/05, 681-700

2006:

-: Geometrischer Stil und Dark Ages. Griechen · Etrusker · Ägypter 1/06, 58-79
-: Ambos und Kanzeln – eine vom Schachspiel flankierte Entwicklung 1/06, 103-120
-: Italia praeparata 1/06, 135-140
-: Karlsevolutionen und Karlskuriosa. Rupertuskreuz, Jubiläen und eine neue Karolingerpfalz [mit Jürgen v. Strauwitz] 1/06, 146-163
-: Aufhellungen um Caesars Frühlingspunkt. Das republikanische Rom ohne fixe Chronologie 1/06, 199-207
-: Gerät der Evolutionismus ins Abseits? Ulrich Kutschera – Hermann Müller-Karpe 1/06, 213-238
-: Rungholt: Nordfriesisches Mykene? Hans Peter Duerrs Bericht. Eine Rezension 1/06, 263 ff.
-: Nebra und MUL.APIN oder Wann beginnt wissenschaftliche Astronomie? 2/06, 293-306
-: Wiederholter C14-Unfug. Erneut Geistes- gegen Naturwissenschaften bei Santorin, St-Odile und Kruzifixen 2/06, 400-403
-: Aachen, Köln und Hamburg. Zwischen Vandalismus und Vergeblichkeit 2/06, 497-504
-: Theseus samt Hinweisen 2/06, 530
-: Auf nach Kassel zum Jahrestreffen 3/06, 532-536
-: Chronologie aus der Sicht von 1800. Johann Jahn – ein Protokoll 3/06, 547-550
-: Karleskes zwischen Aachen und Ingolstadt 3/06, 672-676
-: Konzertierte Fälschungen. Glastonbury, Wells und Saint-Denis 3/06, 692-712
-: 297 Jahre – zur Länge der Phantomzeit 3/06, 765-776
-: Nachtarock zu Themen im Heft 3/06, 777-780

2007:

-: Mitarbeit erwünscht. Ein Weblog zur Fantomzeit 1/07, 4-8 [mit J. Beaufort, H.-E. Korth, A. Otte]
-: Einwendung zu Bernstorf 1/07, 20
-: Bronzezeitliche Astronomie. Anmerkungen zu Martin Kerners Buch 1/07, 21-26
-: Hehre Wissenschaft? Zu Heinsohn Sumerer-Buch ein Protokoll 1/07, 44-50
-: Einwendung des Herausgebers [zu Korth: Morosow 1/07, 134-150] 1/07, 151
-: Karolingische Komputistik? Zu Beda und Borst, Bischoff, Theophanes und Isidor 1/07, 156-184
-: Die Misere der Mittelalter-Archäologie. Hamburg – Ingolstadt – Münster 1/07, 213-223
-: Nachtarock rer. nat. 1/07, 230-238
-: Kuriosa 1/07, 236-238
-: Istrianisches als Jahrestreffensurrogat 2/07, 247-271
-: St. Pantaleon – vier Rekorde fürs Guinness. Sven Schütte als karolingischer Lückenbüßer 2/07, 341-368
-: Arbeitsentlastung für Wibald. Eine Wandlung der These von Hans Constantin Faußner 2/07, 407-412
-: Antwort auf den Brief von Chr. Blöss 2/07, 506 f.
-: Ein Verfälscher am Werk. Replik auf Ralf Molkenthins Kritik 2/07, 511-526
-: Kaleidoskop 2/07, 527-538
-: Verdoppelter Pseudo-Dionysius 3/07, 622-626
-: Dekadenz und Aachens Aufschwung. Das Frühmittelalter in der Forschung 3/07, 682-686
-: Von Willemsen bis Weishaupt. Von alten und neuen Lügen 3/07, 717-723
-: Zwischen Erde und Mond. Zahlen- und Messprobleme [mit Tom Reinhard] 3/07, 767-779
-: James Hutton: noch einer, der die Zeit fand. Eine Rezension 3/07, 780-783
-: Biologie beim Ägyptologen. Jean Jacques Barthélemy 3/07, 784-786
-: Thor Heyerdahl – erneut desavouiert. Zum fünften Todestag (1914–2002) 3/07, 800-802

2008:

-: Monkodonja – ein istrianisches Mykene. Castellieri – Gradine – Gradišce 1/08, 4-16
-: Olympia, Venus und Epagomenen 1/08, 39-45
-: Troia in Kilikien? Zur Homer-Version von Raoul Schrott 1/08, 46-55
-: Zweite Skythenausstellung in München 1/08 56-65
-: Standortbestimmung für die Chronologiekritik in Abstimmung mit Gunnar Heinsohn und Konsultation von Jan Beaufort und Andreas Otte 1/08, 193-205
-: Köln im Frühdatierungsfieber. Wie oft wird Sven Schütte noch zum Auslöser? 1/08, 210-217
-: Von der unergründlichen Wahrheit. Amerika und Amerigo Vespucci 1/08, 218-236 [mit Peter Mikolasch]
-: Giorgione als Ausnahme-Astronom. Franz Keim entdeckt den Entdecker der Jupitermonde 1/08, 237-240
-: Chimäre Brescello. Guareschi, Don Camillo und die Langobarden 2/08, 345-351
-: Frauenchiemsee – noch älter!? Vom konsequenten Agilolfingisieren 2/08, 386-414
-: Münchens 850. Geburtstag 2/08, 415-418
-: Funde aus dem Frühmittelalter [mit Christa Gottwald, Dieter Helbig, Andreas Otte, Franz Siepe] 2/08, 419-423
-: Amerika, China und der Rest der Welt? Gavin Menzies und Alexander v. Wuthenau, mit Anhang [zu Oswald Dreyer-Eimbcke] 2/08, 459-473
-: Katastrophische Aktualitäten 2/08, 474-477
-: Eiszeiten und ein evolutiver Hoffnungsschimmer 2/08, 498-505
-: „Adernsterne“ – nüchterne Radiästhesie? Eine Rezension 2/08, 506-510
-: Dies und Jenes. Trouvaillen bis zurück zur Erdbildung 2/08, 511-514
-: Jubiläen ohne Ende. 20 / 25 / 65 / 75 / 80 / 12.000 / 18.000. Ein Jubilarium 3/08, 515-525
-: C14 kann blind machen. Eine Reverenz an Gunnar Heinsohn, den Bekämpfer überhöhter Datierungen 3/08, 617-623
-: Das Menschengeschlecht – sesshaft ! Josef Reichholf antwortet auf Gunnar Heinsohn. Eine Rezension 3/08, 624-626
-: Zum Klimawandel. Für den Treibhauseffektgegner Gunnar Heinsohn 3/08, 627-630
-: Weimar, abseits der Klassik. Tagungsbericht zum Jahrestreffen am 3./4. Oktober 3/08, 778-780

2009:

-: Jan Assmanns „kulturelles Gedächtnis“ im Forschungskontext. Eine Rezension von Franz Siepe samt einer Betrachtung von H. Illig 1/09, 52-62
-: Anmerkung des Herausgebers zu K. Weissgerber 1/09, 109 f. 1/09, 138
-: Fehlende Kreuzgänge und Benediktiner. Entwicklung von Bautyp und Orden 1/09, 194-219
-: Ein Silberpfennig auf der Goldwaage. Der solitäre ‚vorkönigliche‘ Pippin-Denar 1/09, 220-223
-: Armseliges Köln – romreiches Aachen 1/09, 224-230
-: Fälschungen aufdecken und publik machen. Historische Krimis von Monaldi & Sorti. Eine Rezension 1/09, 250-255
-: Karlsblüten in allen Frühlingsfarben 1/09, 256-258
-: Räder · Wagen · Wege. Scheibenrad, Speichenrad und Streitwagen 2/09, 260-275
-: Aachen im Glück? Köln · Rowley · P.M. · Legler 2/09, 473-487
-: Hat es sich ausgeprotscht? Eine fast surreale Szene 2/09, 488-491
-: Abschied vom Darwinismus? Seit Jahrzehnten erwartet: Joachim Bauers Ansatz 2/09, 492-498
-: Dacqués Erdzeitalter, achtzig Jahre später. Aktualismus und Katastrophismus 2/09 499-508
-: Funde, Befunde und Interpretationen 2/09, 509-514
-: Das Labyrinth. Verwirrung über zwei dark ages hinweg 3/09, 516-544
-: Zwischen Arius und Athanas. Eine Standortbestimmung 3/09, 612-619
-: Santiago de Compostela. Erfindung einer besonderen Wallfahrt 3/09, 644-663
-: Flechtwerk und Planetenlauf 3/09, 684-694
-: Abschied von Salaì. Die fortgesetzte Fälschungsaufklärerei enttäuscht 3/09, 700-702
-: Alfred de Grazia. 90. Geburtstag am 29. 12. 2009 3/09, 743-745
-: Diverses 3/09, 762-770

2010:

-: (Vier Ergänzungen zu K. Weissgerber und E. Otto) 1/10, 68
-: Weihnachten und Ostern – ihre heutigen Datierungen. Eine Hilfestellung 1/10, 96-98
-: Bayern unter den Römern. Eine Rezension 1/10, 109-115
-: Beda multiplicabilis: Ein Wissenschaftler des 11. Jh. als Sammelbegriff 1/10, 163-168
-: Jubiläum: Zehn Jahre Warten auf Schütte. „Forschung, die zum Himmel stinkt“? Eine Würdigung 1/10, 198-208
-: Fomenko und die Folgen. Pompeji als Beispiel für historisches Freibeutertum 1/10, 218-234
-: Die Erfindung des jüdischen Volkes. Rezension 2/10, 303-309
-: Vorsicht: Fischgenuss lässt Ihre Knochen altern! Eine C14-Glosse 2/10, 425-427
-: Münzen zur Wikingerzeit. Drei Bezugsjahre für die Hidschra-Rechnung 2/10, 435-456
-: Johannes Fried widerlegt eigene Memorik und missachtet Prioritäten. Auch Max Kerner beginnt zu fiktionalisieren 2/10, 465-476
-: WikipediA und die Wahrheit. Erfahrungen mit einem Mammutprojekt 2/10, 489-496
-: August H. C. Gelpke, Katastrophist 2/10, 503-507
-: Chiemseefreuden in Aiterbach. Das Jahrestreffen am 30./31. Oktober 3/10, 517-520
-: In memoriam Prof. Dr. Hans-Ulrich Niemietz [mit J. Beaufort/ A. Otte] 3/10, 521
-: Ötzi im Hochgebirge bestattet? Römische Wissenschaftler bieten Bozen Paroli 3/10, 525-527
-: Boulanger und Adam Weishaupt. Katastrophistisches bei den Illuminaten 3/10, 554-572
-: Germania und/oder Ultima Thule? Eine Rezension 3/10, 608-611
-: Mittelalterliche Aktivitäten von Aachen bis Wien 3/10, 640-647
-: Logik und Ökonomie der Fälscher: Primat des Papstes · Heiraten und Kinder bei Merowingern und Karolingern · Photios I. 3/10, 662-685
-: Abwehrk(r)ämpfe bei WikipediA. Wissenschaftler diffamieren inkognito 3/10, 694-704
-: Nicht zuletzt 3/10, 769-770

2011:

-: 20 Jahre erfundenes Mittelalter. Ein Rück- und Ausblick 1/11, 5-9
-: Aktuelle Kontroversen 1/11, 10-28
-: Die Debatte um das erfundene Mittelalter. Stimmen der Gegner und seiner Verteidiger 1/11, 29-50
-: Aktualitäten aus der Karolingerzeit. Zwischen Madrid, Aachen, Höxter, Dubrovnik – Wikinger und Konstantin VII. 1/11, 51-64
-: Zwischen den Kalenderreformen von Cäsar und Gregor XIII. liegen nur 1.330 Jahre. Kalendarisch bestätigt: die These vom erfundenen Mittelalter 1/11, 65-74
-: Vom Palasträtsel zur Null 1/11, 77-82
-: Wahr wird falsch und falsch wird wahr. Preisung 1/11, 194-196
-: Keltenausstellung in Völklingen. Bericht 1/11, 215-217
-: Waldseemüller, Karten und Amerika. Rezension 1/11, 249-254
-: Das Wirken der Zisterzienser. Eine Ergänzung 2/11, 285-290
-: Capitulare de villis als Verwaltungsorgie. Eine Betrachtung 2/11, 295-304
-: Kölns Leiden an der Archäologischen Zone. Eine Zustandsbeschreibung 2/11, 305-308
-: Erfundenes England. Zwischen Rekonstruktionskritik und Neuansatz 2/11, 339-354
-: Byzanz im Visier. Erinnerung und Zukunft 2/11, 424-428
-: Starb Karl der Große in Pompeji? Eine Roman-Rezension [Oliver Henkel] 2/11, 474-475
-: Allerlei 2/11, 512-514
-: Sieben Severine. Eine Zusammenschau 3/11, 527-535
-: Die Befestigungen von Rom und Konstantinopel 3/11, 536-550
-: Reichskirche, Konstantin und Theodosius. Gedanken zu einer Konstantin-Biographie [Rolf Bergemeier] 3/11, 611-617
-: Verdoppelte Phantomzeit? Eine Abwägung 3/11, 651-680
-: Das Reich Karls des Großen. Eine Kritik 3/11, 715-721
-: Jahrtausend-Katastrophen. Unwetter, Tsunamis und Impakte in Europa [mit Gerhard Anwander] 3/11, 722-728

2012:

-: Die ersten Amerikaner in Europa 1/12, 11-14
-: Rubikon – wo der Würfel fiel. Ein politisches Kalenderblatt 1/12, 15-17
-: Die Kaiserliste. Die Sicht um 1500, um 1150 und davor 1/12, 29-41
-: Ostia antica, Roms Hafenstadt. Ausgrabung contra überlange Zeitkürzung 1/12, 99-124
-: Das Mysterium der Zeit. Eine Rezension 1/12, 171-179
-: ‘10 kleine Karolinger’. Ihre einstige Krypta von Sant’Antimo 1/12, 180-183
-: Aachens Baudatum im Einklang mit allen Indizien 1/12, 187-196
-: Zwischen Aachen und Impakten. Kurios bis bedenkenswert 1/12, 247-258
-: Ein Nachtrag zu Ehren von Umberto Eco. 80. Geburtstag am 5. Januar 2012 [Nachwort zu K. Weissgerber: Ein weiterer Zeitsprung] 1/12, 245 f.
-: Dr. Klaus Weissgerber. Ein Nachruf 2/12, 260 f. + Die Pharaonen bis Alexander 2/12, 262-265 [für K. Weissgerber]
-: Altes Blutopfer in Gegenwart und Zukunft 2/12, 266-288
-: Die vergessenen Samaritaner. Ein Hinweis 2/12, 289-291
-: Untergang der antiken Kultur. Rolf Bergmeier benennt den Hauptverantwortlichen. Eine Rezension 2/12, 342-344
-: Auch Phantomzeit kann fiktiv sein. Eine Antwort auf Gunnar Heinsohns doppelte Phantomzeit 2/12, 394-419
-: Aachen auf dem Reißbrett. Ulrike Heckner entwirft die Pfalzkapelle 2/12, 424-431
-: Rein in die Karolinger – raus aus den Karolingern. Ibbenbüren – St-Maurice d’Agaune – Quedlinburg 2/12, 432-439
-: Blinder Glaube an Poggio Bracciolini. Stephen Greenblatts Annäherung. Eine Rezension 2/12, 453-459
-: Zeitensprünge querbeet 2/12, 502-514
-: Sine grano salis 3/12, 520
-: Pures Gold in Echnatons Grab. Eine Anmerkung zu A. Grimm und H. Schlögl 3/12, 534-541
-: Querelen um Qumran. Eine aktuelle Retrospektive 3/12, 542-572
-: Opferreligionen heute und jüdischer Glaube als neue Religion nach +70 3/12, 573-581
-: Aachen nimmt sich unter die Lupe. Eine Rezension 3/12, 617-633
-: Frauenchiemsee offiziell wieder jünger 3/12, 646-649
-: Wohin gehört die Tang-Dynastie? Eine Sichtung 3/12, 677-697
-: Nährende und veraltende Elektrizität? Eine Rezension 3/12, 732-734
-: Verschiedenstes 3/12, 765-770

2013:

-: Gerhard Anwander: 11.6.1945 – 17 1.2013. Ein Nachruf 1/13, 5-7
-: Dr. Detlef Suhr: 3. 11.1962 – 28.1.2013. In memoriam 1/13, 8
-: Horken, Krohne, Krieg und Nachkrieg. Ein musischer Prähistoriker aus Gräfelfing 1/13, 9-29
-: Amtsinsignien des Pharao. Herrscher über Beduinen und Bauern 1/13, 67-72
-: Kölner Geklüngel anno 2013 1/13, 95-112
-: Mittellatein und Karls Renaissance [mit J. Kämmerer] 1/13, 183-189
-: Was wissen wir vom frühen Islam? 1/13, 190-201
-: Der Fluch des 20. Jahrhunderts. Richard von Schirach über die Atombombe. Eine Rezension 1/13, 246-251
-: Neues aus allen Zeiten 1/13, 252-258
-: Neue Pyramidenbauvorschläge. Bücher von Horst Leidel und Frank Müller-Römer 2/13, 260-281
-: Ägyptische Tempel – griechisch-römisch kopiert 2/13, 297-304
-: Das neue Ägyptische Museum München. Eine Sichtung 2/13, 305-308
-: Kraggewölbe bis zur Gegenwart [Rezension Renate Löbbecke] 2/13, 335-341
-: Aquileia und Grado. Zwei konkurrierende Bistümer vom frühen Christentum bis zum Hochmittelalter 2/13, 353-382
-: Unvereinbare Königskinder 2/13, 413 f.
-: Erstmals ein Archäologe! Das erfundene Mittelalter wird in Graz diskutiert 2/13, 426-443
-: Von Graz nach Gräfelfing durch etliche Untiefen 2/13, 444-447
-: Bonaventura: Zeitensprünge um Darwin, 1804 publiziert 2/13, 448-452
-: Karl Popper und Charles Darwin. Zur Diskussion 2/13, 453-459
-: Antwort auf Raphael Haumann 2/13, 460-464
-: Abschluss der zehnbändigen Kriminalgeschichte des Christentums von Karlheinz Deschner. Ein Dank 2/13, 465-468
-: Kleinfunde, Randbefunde 2/13, 511-514
-: Satan oder Lucifer · Eine grundsätzliche Velikovsky-Kritik 3/13, 539-561
-: Alexander – ruhelos wie eh und je. Zur Rosenheimer Ausstellung einige Notizen 3/13, 562-566
-: Die Entdeckungen Amerikas zwischen Legenden und Fakten. Eine Sichtung zum Diffusionismus 3/13, 583-598
-: Häresie in Aquileia. Eine Übersicht 3/13, 612-616
-: Protokoll der Podiumsdiskussion am 14. Mai 2013 im Meerscheinschlösschen der Karl-Franzens-Universität in Graz 3/13, 617-648
-: Kommentar zur Podiumsdiskussion in Graz 3/13, 649-652
-: Die Jungsteinzeit im Mittelalter? Eine Ginenthal-Rezension 3/13, 653-667
-: Wie gingen die Uhren in England? Steve Mitchells Phantomzeiten. Eine Rezension 3/13, 668-676
-: Vielleicht ein Versuchsballon? Eine Korth-Rezension 3/13, 677-681
-: Industrielle Revolution im Mittelalter. Mühlen, Hämmer und Kanäle 3/13, 682- 697
-: Vom Großinquisitor und von den Karolingern. Ein Literaturfund 3/13, 698-701
-: Von Buddha zur Verschwörungstheorie. Diverses 3/13, 741-749

2014:

-: Frieds Karl 1/14, 5-27
-: Blicke auf Karl und Einhard. Fünf Rezensionen 1/14, 28-44
-: Fluxus – Karl – geschwurbelt. Eine Bredekamp-Rezension 1/14, 45-54
-: Blätterrauschen zu Karls 1200. Todestag. Ein Potpourri 1/14, 55-66
-: Gedrucktes zum Karls-Jubiläum 1/14, 67-70
-: Karl der Große auf dem Bildschirm 1/14, 71-80
-: Aachen: Macht hoch die Tür! Es kommt der Herr der Herrlichkeit 1/14, 81 f.
-: Hammaburg – Hamburg – Humbug? Wie mit Gewalt karolingisiert wird 1/14, 83-92
-: Mainz wie im Fasching. Der älteste Dom Deutschlands als nächster Jahrhundertfund 1/14, 93-97
-: Erste Karlsausstellungen, u.a. in Zürich und Osnabrück, dazu ein Ausblick 1/14, 98-106
-: Karls-Veranstaltungen von Aachen bis Zürich 1/14, 107-110
-: Wir ziehen (nicht) in den Krieg. Überlegungen zur Logistik der Karolinger 1/14, 111-120
-: Hat die Bibel doch recht? Eine Ergänzung 1/14, 181-184
-: Das wüstentaugliche Dromedar, Produkt herkömmlich gesehener Evolution? 1/14, 216-223
-: Fälscher, Täuscher und Gelehrte. Ein Fliegenschiss als Richtbeil [Bredekamp-Studie] 1/14, 233-242
-: Alte und neue Literaturfunde 1/14, 243-248
-: Ein Leserbrief und manch’ Anderes 1/14, 252-258
-: Neues zu Aachens Pfalz, aus örtlichen Quellen destilliert 2/14, 260-277
-: Aachens Remake. Zu drei Ausstellungen 2/14, 278-287
-: Karls-Aktivitäten landauf, landab. Ein Streifzug 2/14, 288-294
-: Karleske Bücherlese 2/14, 295-297-:Gedrucktes zum Karls-Jubiläum 2/14, 298 f.
-: Römische Fossa Carolina 2/14, 300-328
-: Ergänzung: Zwei unvollendete Kanalbauversuche, zwei erfolgreiche, aber sinnlose Kanalbauten 2/14, 329 f.
-: Karls Logistik, ein mühseliger Erkundungsmarsch 2/14, 331-337
-: Frühes Christentum in Rom 2/14, 378-406
-: Mithras mit der phrygischen Mütze. Drei Betrachtungen 2/14, 407-427
-: Konrad Spindler und der Ötzi. Der Zweifel bleibt 2/14, 494-501
-: Nekrologe 2/14, 508 f.
-: En passant 2/14, 510-514
-: Aachens Marienkirche: Archäologie und Schriftquellen. Eine weitere Sichtung 3/14, 517-531
-: Immer neue Bücher zu Karl. Ein durchkreuztes Blättermeer 3/14, 532-537
-: Karl – omnipräsent von Aachen bis Zürich 3/14, 538-555
-: Hammaburg allein für Hamburger? Entzugserscheinungen 3/14, 556 f.
-: ‘Borgolte schützt Überlingens wackliges Jubiläum vor Unhold‘ 3/14, 561-566
-: In memoriam Günter Lüling 3/14, 627-630
-: Neues aus Bernstorf, Nebra und Cornwall. „Bayernkrimi“, Gold und Pernicka 3/14, 631-644
-: Amenophis III. = IV. Echnaton. Neues Licht auf Amarna und den Aton-Kult 3/14, 662-691
-: Kija = Satamun = Nofretete. Eine Bereinigung 3/14, 692-700
-: Königliche Verschlusssache. Verschwörungstheoretisches Beispiel Bayern 3/14, 731-745
-: Schavan und die Wissenschaft. Dissonanzen 3/14, 746-749
-: Diverses zwischen Dinos und Death Valley 3/14, 754-757
IV. Zeitschriften-Editionen
VI. Primärbeiträge im Internet
9. Oktober 2010

IV. Zeitschriften-Editionen

(Herausgabe, Editorials, Hinweise, Jahresregister)

Jahrgangsweise Zahl der Beiträge und Autoren bis 2007 gemäß Otte [2007, 35]

Bulletin der Gesellschaft zur Rekonstruktion der Menschheits- und Naturgeschichte (GRMNG) e.V., Puchheim (Vereinsmitteilungen)
1984 2 Bulletins, 34 S., 9 Beiträge von 1 Autor
1985 2 Bulletins, 11 S., 11 Beiträge von 2 Autoren (6 eigene Beiträge)
1986 6 Bulletins, 69 S., 25 Beiträge von 6 Autoren (16)
1987 6 Bulletins, 107 S., 34 Beiträge von 9 Autoren (18)
1988 3 Bulletins, 44 S., 13 Beiträge von 4 Autoren (2)
Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart. Interdisziplinäres Bulletin, Gräfelfing, ISSN 0934-4349
1989 5 Hefte, 216 S., 39 Beiträge von 21 Autoren (14 eigene Beiträge)
1990 5 Hefte, 289 S., 38 Beiträge von 16 Autoren (10)
1991 5 Hefte, 333 S., 31 Beiträge von 11 Autoren (14)
1992 5 Hefte, 369 S., 41 Beiträge von 12 Autoren (15)
1993 5 Hefte, 409 S., 33 Beiträge von 15 Autoren (20)
1994 4 Hefte, 436 S., 32 Beiträge von 18 Autoren (13)
Zeitensprünge. Interdisziplinäres Bulletin, Gräfelfing, ISSN 0947-7233
1995 4 Hefte, 522 S., 38 Beiträge von 20 Autoren (16 eigene Beiträge)
1996 4 Hefte, 553 S., 42 Beiträge von 21 Autoren (17)
1997 4 Hefte, 706 S., 49 Beiträge von 26 Autoren (21)
1998 4 Hefte, 686 S., 43 Beiträge von 24 Autoren (23)
1999 4 Hefte, 698 S., 48 Beiträge von 25 Autoren (14)
2000 4 Hefte, 730 S., 40 Beiträge von 20 Autoren (12)
2001 4 Hefte, 750 S., 56 Beiträge von 27 Autoren (11)
2002 4 Hefte, 762 S., 58 Beiträge von 29 Autoren (17)
2003 3 Hefte, 698 S., 55 Beiträge von 35 Autoren (17)
2004 3 Hefte, 722 S., 50 Beiträge von 26 Autoren (16)
2005 3 Hefte, 754 S., 50 Beiträge von 25 Autoren (9)
2006 3 Hefte, 794 S., 61 Beiträge von 26 Autoren (17)
2007 3 Hefte, 818 S., 72 Beiträge von 31 Autoren (22)
2008 3 Hefte, 818 S., 76 Beiträge von 40 Autoren (22)
2009 3 Hefte, 770 S., 59 Beiträge von 25 Autoren (20)
2010 3 Hefte, 770 S., 60 Beiträge von 24 Autoren (21)
2011 3 Hefte, 770 S., 60 Beiträge von 23 Autoren (22)
2012 3 Hefte, 770 S., 61 Beiträge von 19 Autoren (27)
2013 3 Hefte, 770 S., 64 Beiträge von 22 Autoren (34)
2014 3 Hefte, 770 S., 63 Beiträge von 15 Autoren (42)
III. Editionen mit Autoren
V. Beiträge für eigene Periodika
9. Oktober 2010

II. Herausgebertätigkeit für Autoren

(Bei Friedell das Aufspüren der Artikel in den Zeitungen, Auswahl, Vorbereitung zum Druck, Anmerkungen und Register)

1982
Friedell, Egon (1878–1938): Abschaffung des Genies. Essays bis 1918; 302 S., Löcker, Wien, 3-85409-042-0
1984: 2., durchgesehene Auflage
1984: Lizenzausgabe für Donauland, Wien
1985: TB-Ausgabe, 302 S., Diogenes, Zürich, 3-257-21344-1
[1990: Raubkopie durch Reinhard Lehmann: Ist die Erde bewohnt? Böhlau, Wien, Volk und Welt, Berlin; Feindliche Übernahme]
1993: 2. Auflage, Kremayr & Scheriau, Wien (de facto 3. Auflage) 3-218-00572-8
2007: eingearbeitet in die Friedell-Auswahl von Daniel Keel und Daniel Kampa: Vom Schaltwerk der Gedanken. Ausgewählte Essays zu Geschichte, Politik, Philosophie, Religion, Theater und Literatur, Diogenes, Zürich, 978-3-257-06625-8 (Freundliche Übernahme)
1983
Friedell, Egon: Selbstanzeige. Essays ab 1918; 256 S., Löcker, Wien, 3-85409-051-X
1985: 2., durchgesehene Auflage
1985: Lizenzausgabe für Donauland, Wien
1985: Ist die Erde bewohnt? Gesammelte Essays 1919–1931, 256 S., Diogenes, Zürich, 3-257-21345-X
[1990: Raubkopie durch Reinhard Lehmann: Ist die Erde bewohnt? Böhlau, Wien, Volk und Welt, Berlin; feindliche Übernahme]
2007: eingearbeitet in die Friedell-Auswahl von Daniel Keel und Daniel Kampa: Vom Schaltwerk der Gedanken. Ausgewählte Essays zu Geschichte, Politik, Philosophie, Religion, Theater und Literatur, Diogenes, Zürich, 978-3-257-06625-8 (freundliche Übernahme)
1985
Friedell, Egon: Meine Doppelseele. Taktlose Bemerkungen zum Theater; 269 S., Löcker, Wien, 3-85409-087-0
[1990: Raubkopie durch Reinhard Lehmann: Ist die Erde bewohnt? Böhlau, Wien, Volk und Welt, Berlin; feindliche Übernahme]
1986
Friedell, Egon / Polgar, Alfred: Goethe und die Journalisten. Satiren im Duett; 291 S., Löcker, Wien, 3-85409-095-1
1988: Lizenzausgabe für Donauland, Wien]
1987
Friedell, Egon: Kulturgeschichte Roms; Der Rabe (16) 175-184, Zürich (Juli 1987)
1988
Das Friedell Lesebuch; 294 S., Beck’sche Reihe, Beck, München, 3-406-32415-0
2009: 2. Auflage unter Das Egon Friedell Lesebuch, 308 S., Diogenes, Zürich, 978-3-257-23882-2
1988
Friedell, Egon: Der Schatten der Antike. Aus dem unvollendeten Teil der ›Kulturgeschichte des Altertums‹; Der Aquädukt, Beck Verlag, München, 275-284
1989
Friedell, Egon: Kultur ist Reichtum an Problemen. Extrakt eines Lebens; 176 S. (Oktav), Haffmans, Zürich, 3-251-20069-0
1990: 2. Auflage (ohne Schuber), 3-251-00159-0
[2003
Friedell, Egon: Schriftsteller – Schriftspieler. 267 S., Löcker, Wien, ohne Herausgeber, aus früheren Editionen HIs erstellt; feindliche Übernahme]
2004
Heidrich, Specht K. (1920–1995): Mykenische Geschichten. Von Phoroneus bis Odysseus, von Atlantis bis Troia. Griechisch-archaische Geschichte auf dem Prüfstand. Mit einem Nachwort von Daniela-Maria Brandt; 415 S. und 15 Einlegetafeln, Mantis, Gräfelfing, 3-938852-28-0
2005
IdÎugrások (= Zeitensprünge; keine deutsche Ausgabe); 340 S., allprint, Budapest; mit Zeitensprünge-Beiträgen von Gerhard Anwander, Ulrich Becker, Andreas Birken, Otto Ernst, Ulrich Franz, Dominique Görlitz, Karl Günther, Gunnar Heinsohn, Heribert Illig, Hans-Erdmann Korth, Franz Löhner, Alfred Tamerl, Klaus Weissgerber und Jürgen Zimmermann, 96-3-9575-24-0
I. Selbständige Schriften
III. Editionen mit Autoren
26. Dezember 2009

Zeitensprünge JG 22 / 2010

zeiten201001 zeiten201002 zeiten201003

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Bis 1994 hieß die Zeitschrift “Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart”. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 770 Seiten
ISSN 0947-7233

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Zeitensprünge JG 21 / 2009
Nächster Jahrgang: Zeitensprünge JG 23 / 2011
6. November 2009

Einzelheft VFG 01 / 1992

vfg199201

Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart
Interdisziplinäres Bulletin
4. Jahrgang  1. Heft  1992

2 Impressum
3 Editorial
4 Einladung nach Baden-Baden
6 Gunnar Heinsohn: Plagiator Pythagoras? Mangelperioden
mesopotamischer Mathematik
11 Gunnar Heinsohn: Maris Chronologie. Chronologische oder
konventionelle Datierung? (Sargonidica V)
18 Kurt Schildmann: Die Reaktivierung des Suezkanals im Jahre
-498. Zum Kolumbusjahr 1992
20 Heribert Illig: Darius und Ramses II. Neue
Identifikationsansätze
26 Heribert Illig: Grabtuch und Mumien. Sechster
Internationaler Kongreß der Ägyptologie in Turin
31 Winni Marold: Paradies-Kultur. Wunschtraum oder
Wirklichkeit?
42 Hans-Ulrich Niemitz: Wenn die Spannader schwillt
45 Angelika Müller: Indogermanische Ursuppe?
51 Horst Friedrich: Das Jiddische und die Herkunft der Baiern
57 Heribert Illig: Ach ja, die Wahrheit. Verfallsformen der
Wissenschaft
63 Register der Jahrgänge 1989 – 1991
71 Verlagsinfo
Neuerscheinungen etc. S.10, 18, 50

ISSN 0934-4349

Vorherige Ausgabe: Einzelheft VFG 05 / 1991
Nächste Ausgabe: Einzelheft VFG 02 / 1992
Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 04 / 1992

Nachdrucke der Ausgabe können ein anderes Titelbild haben.

6. November 2009

Vor.-Frü.-Geg. JG 02 / 1990

vfg199001 vfg19900203
vfg199004 vfg199005

Interdisziplinäres Bulletin

Die sich als interdisziplinäres Bulletin verstehende Zeitschrift Zeitensprünge (bis 1994 „Vorzeit-Frühzeit-Gegenwart“) erscheint seit 1989 mehrmals pro Jahr (zur Zeit 3 mal) und bringt aktuelle Berichte zur Chronologie, Katastrophismus, Evolution und Zivilisationsforschung. Ihre Thematik reicht von der Rekonstruktion eines konsistenten Geschichtsbildes für Vorzeit, Antike und Mittelalter über die Erklärung wesentlicher, aber bisher unverstandener Kulturerrungenschaften weit hinein in Naturwissenschaften, Mythenforschung und Psychologie. Ältere Hefte werden derzeit ab Jahrgang 2000 verfügbar gehalten. Nachdrucke können ein anderes Titelbild haben.

Jahrgang mit 287 Seiten
ISSN 0934-4349

Die Inhaltsverzeichnisse der Einzelausgaben entnehmen Sie bitte den Links der Einzelhefte.

Vorheriger Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 01 / 1989
Nächster Jahrgang: Vor.-Frü.-Geg. JG 03 / 1991